1. NRW
  2. Städte
  3. Korschenbroich

Pesch: Schützenkönig Bruno Ehlert erhält seltenen Besuch

Letztes Schützenfest des Jahres in Korschenbroich : Seltener Besuch für den Pescher Schützenkönig

Die Pescher Schützen hielten bei bestem Herbstwetter ihre Paraden ab. Zwei weitere amtierende Schützenkönige waren zu Gast – und ein befreundeter Schützenverein.

Das Schützenfest der St. Donatus Bruderschaft Pesch ist traditionsgemäß das letzte der Saison in Korschenbroich, es findet stets am ersten Oktober-Wochenende statt. Hans-Willi Türks, Pescher und Stellvertretender Bürgermeister, erinnert sich an Schützenfeste, wo sich Schützenbrüder für eine lange Unterhose entschieden hatten. Das war jetzt ganz anders: Bei der ersten großen Parade am Samstagnachmittag war es bei strahlendem Sonnenschein 24 Grad warm.

Schützenkönig Bruno Ehlert ist ein Beispiel dafür, dass es sich lohnen kann, sich mit seiner Schwester von Kindesbeinen an gut zu vertragen: Dann ist die Chance groß, dass sie ja sagt, wenn man Schützenkönig werden möchte und eine Königin braucht: Ricarda Theißen ist nämlich die fünf Jahre ältere Schwester des Königs. „Fantastisch, alles ist wunderbar, nicht nur heute, das ganze Jahr über schon“, schwärmte Bruno Ehlert (62). Er gehört wie seine Minister Lothar Coenen und Robert Herten dem vor 47 Jahren gegründeten Zug „Heideröschen“ an.

Im Festzelt gab es eine Besonderheit: Der Schützenverein Lipperode war mit 62 Gästen vertreten und hatte erstmals sein Tambourcorps mitgebracht. Das brachte dem Königspaar ein langes Ständchen, die Band „FarbTon“ konnte eine Pause einlegen. Die Freundschaft besteht seit 40 Jahren, weil Matthias Bommes’ Cousine den Bruder von Hubert Schulte in Lipperode geheiratet hat. „Hier wird ganz anders Schützenfest gefeiert als bei uns“, sagte Schulte.

  • Liedberg : Erfahrenes Königspaar
  • Königspaar Pesch Mitte
    St.-Donatus-Bruderschaft : Bruno Ehlert regiert die Schützen in Pesch
  • Schermbeck : Kleiner Schütze mit Familientradition

Zudem waren gleich drei Schützenkönige vor Ort: Neben Ehlert kam der amtierende Liedberger König Hans-Willi Karls, der 2005 in Pesch König war, sowie Christian Koenen, der aktuelle Korschenbroicher König, der auch Schütze in Pesch ist. Ausgezeichnet wurden Thomas Türks, Christoph Türks, Thomas Nilgen, Thomas Dyckers und Jörg von Kannen, die 25 Jahre der Bruderschaft angehören. Johannes von Hüls ist seit 40 Jahren dabei, Heinz Krapohl, Peter Krapohl und Rudi Bommes seit 60 sowie Heinrich Gather seit 65 Jahren. Das Silberne Verdienstkreuz erhielten Bastian Danners und Benedikt Häming. Am Montag ist um 11 Uhr der Umzug und eine Stunde später der Klompenball. Dienstag wird um 14.30 Uhr der neue König ausgeschossen.