Korschenbroich: Objekte zum Entschleunigen

Korschenbroich: Objekte zum Entschleunigen

Kunst im Dialog: Drei Frauen zeigen Arbeiten mit verschiedenen Materialien

"Kunst im Dialog" - miteinander sprechen über Kunstwerke, Eindrücke verarbeiten, Erklärungen bewerten: Das alles will das Kunsthaus Dreho in Liedberg mit einer Vernissage am 27. April beginnen. Für das Liedberger Kunsthaus ist es das inzwischen dritte Gastaustellungsjahr. Diesmal sind drei unterschiedliche und dennoch ähnliche Arten zu sehen, um sich der Kunst zu nähern und um mit ihr in einen Dialog zu treten. Denn nur so ist Kunst oft erlebbar: Neugierde, Staunen und das darüber reden.

Hilla Baecker ist Dozentin für Fotografie, Bildgestaltung und künstlerisches Gestalten. Baecker leitet den Kulturbahnhof Korschenbroich. Außerdem ist sie dabei, wenn es darum geht, verschiedene Gruppenausstellungen in der Region zu organisieren. Sie präsentiert im Kunsthaus meditative Fotografien. Dabei geht es vor allem um Bilder, deren Motive Hilla Baecker in den heimatlichen Gefilden ihres Wohnortes Korschenbroich entdeckt und fotografiert hat.

Bei Sonja Kreutzer lässt sich das Thema Entschleunigung auch finden. Die Baumschul-Meisterin und regional wie international bekannte und geschätzte Bildhauerin lässt die Bäume über ihre Objekte ihre Geschichten erzählen. Durch ihr Leben mit den Bäumen sieht sie mehr in deren Holz, als nur Zweck und Form. In ihren Arbeiten steht die Struktur des Holzes, geformt durch die Jahresringe der Bäume, im Vordergrund. Durch das Ausarbeiten dieser Linien erweckt sie das Holz zu neuem Leben, schafft optisch und haptisch erlebbare Objekte.

  • Bedburg-Hau : Kunst und Politik im Dialog

Erika Wildtraut war technische Zeichnerin und Betreiberin einer Galerie. Aktuell ist sie Malerin und Objektkünstlerin. Ihre raumplastischen Werke wirken durch Rissbildung und Verformung beim Trocknungsvorgang archaisch und vergänglich. Sie arbeitet sowohl mit dem Pinsel als auch mit Spachtel, Zange und Blechschere. Dabei nutzt sie verschiedene Materialien: Holz, Stein, Glas, Metall, Kleber und Zement. Sie lässt der Fantasie freien Raum und bietet auch hier auf besondere Weise Entschleunigung.

Die Ausstellung "Kunst im Dialog" ist am 28. und 29. April geöffnet, ebenso am 1., 5. und 6. Mai.; samstags von 12 bis 18 Uhr, sonntags von 11 bis 17 Uhr, Ausstellungsort: Haagweg 1 in Liedberg.

(NGZ)