Korschenbroich: Neue Schilder weisen auf die Partnerschaft mit Carbonne hin

Korschenbroich: Neue Schilder weisen auf die Partnerschaft mit Carbonne hin

An sieben Stellen an Ortseingängen im Stadtgebiet weisen neue Schilder auf die Städtepartnerschaft der Stadt Korschenbroich mit dem französischen Carbonne hin. "Die alten waren verblichen und mussten dringend ausgetauscht werden", erklärt Katrin Maaß vom Stadtmarketing.

Der Zeitpunkt ist gut gewählt: Denn heute kommt eine 20-köpfige Gruppe aus der südfranzösischen Partnerkommune zu Besuch. Hierzu gehört auch Bürgermeister Bernard Bros, der heute Nachmittag von Bürgermeister Marc Venten im Rathaus empfangen wird.

Für den morgigen Freitag steht abends ein Empfang der Stadt für die Carbonner Gäste und ihre deutschen Gastgeber im Kulturbahnhof auf dem Programm.

Dort wird auch eine Ausstellung über die 29 Jahre währende deutsch-französische Freundschaft zu sehen sein. Musikalisch wird der Abend von dem Duo "Flauto Piano", bestehend aus der Pianistin Steffi Hansmann und der Flötistin Christine Holk, gestaltet.

  • Korschenbroich : Zum runden Geburtstag ein Fest in Carbonne

Organisiert wird der Besuch vom Verein "Freunde von Carbonne", der für die Besucher ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt hat.

So stehen ein Besuch im Neanderthalmuseum in der Stadt Mettmann, eine Besichtigung von Schloss Augustusburg in Brühl und auch ein Besuch des Platzkonzertes am Montagvormittag, 1. Mai, in Liedberg an. Am Dienstag, 2. Mai, heißt es dann wieder Abschied nehmen.

Info Wer Interesse an der seit dem Jahr 1988 bestehenden Partnerschaft zwischen dem französischen Carbonne, rund 35 Kilometer von Toulouse entfernt, und der Stadt Korschenbroich hat, kann sich ab sofort an Andrea Kalkreuth, die Vorsitzende des Vereins "Freunde von Carbonne", unter der Telefonnummer 02166 89479 wenden.

(NGZ)