1. NRW
  2. Städte
  3. Korschenbroich

Korschenbroich: Neue Diakonie-Kita wird pünktlich fertig

Korschenbroich : Neue Diakonie-Kita wird pünktlich fertig

Genau 111 Tage nach der Grundsteinlegung wurde gestern Richtfest gefeiert. Bürgermeister Heinz Josef Dick ist jetzt optimistisch, dass die Kita Im Holzkamp rechtzeitig zum neuen Kindergartenjahr im August bezugsfertig sein wird.

Vom Haus Tabita aus sind mehrere Baukräne zu sehen. Der erste trug gestern Nachmittag einen Richtkranz: Ein sichtbares Zeichen dafür, dass es mit dem Bau der neuen Kindertagesstätte vorangeht. Aus diesem Anlass trugen die Kinder "Das Lied über mich" vor. Stefan Bau, Jugendleiter bei der evangelischen Kirchengemeinde, begleitete sie mit der Gitarre. Nach altem Brauch sprach der Zimmermann Marco Meyer aus Köln seinen Richtspruch und warf ein Glas zu Boden - Scherben sollen in diesem Fall ja Glück bringen.

Glück hatten bislang alle am Bau Beteiligten: Uwe Jansen vom Architekturbüro Maier & Partner kam der verhältnismäßig milde Winter sehr entgegen. Er beschrieb kurz das Konzept: "Jeder der beiden Gebäudeflügel steht für eine Gruppe, das ,Gelenk' in der Mitte dient als Eingangsbereich und Foyer." Diese Architektur schaffe eine geschützte Innenhofsituation für die Kinder. Die Ruheräume sind zum Innenhof hin ausgerichtet. Noch ist nichts zu sehen von dem Farbkonzept: Rot-, Grün- und Gelbtöne werden es den Kindern leichter machen, sich im Haus zurechtzufinden.

  • Abendbummel und Weihnachtswunschbaum : Wünschen, einkaufen  und bummeln zu später Stunde in Korschenbroich
  • Corona im Rhein-Kreis Neuss : Die Zahl der Todesopfer steigt auf 389
  • Michael Hollmann, geschäftsführender Gesellschafter der Bolten-Brauerei
    Bolten-Brauerei in Korschenbroich : „Unfassbar, welche Preissteigerungen es gibt“

Seit mehr als zehn Jahren unterhält die Kita an der Hochstraße, die im Sommer in das neue Gebäude umziehen wird, einen engen Kontakt zum Haus Tabita - es gibt also keine Berührungsängste zwischen Jung und Alt. Ein Teil der Feierstunde fand ganz in diesem Sinne im Saal der Senioreneinrichtung statt. Einige Bewohnerinnen verstärkten auf der kleinen Bühne den Chor. Uwe Amelungk, Verwaltungsratsvorsitzender des Diakonischen Werkes, das sowohl Träger von Haus Tabita als auch von der Kita Im Holzkamp ist, freute sich, wie gut bis jetzt alles geklappt habe. "Wir wollen fleißige Handwerker sehen", hatten die Kinder beim Spatenstich gesungen. Jetzt verteilten sie Orden an die Bauarbeiter. Bürgermeister Heinz Josef Dick blickte zurück: "Vor zwei, drei Jahren hätte ich mir nicht vorstellen können, dass wir in Kleinenbroich einen weiteren Kindergarten brauchen werden." Die Diakonie sei als Träger ausgesucht worden, weil sie sehr viel Herzblut einbringe. Dick kündigte an, dass noch im Frühjahr die Grundsteinlegung für eine neue Kindertagesstätte in Korschenbroich erfolgen werde.

Elke Berzen ist die Leiterin der neuen Kita Im Holzkamp - sie ist außerdem für die Kita Pestalozzistraße zuständig, wird zwischen den beiden Einrichtungen hin- und herpendeln. Sollte es in der zweigruppigen Einrichtung zu eng werden: Die Statik ist so dimensioniert, dass eine Aufstockung möglich wäre.

Die Maßnahme schlägt mit 1,7 Millionen Euro zu Buche, 18 Prozent trägt das Diakonische Werk, 39 Prozent kommen vom Rhein-Kreis und die Stadt beteiligt sich mit 43 Prozent an den Baukosten.

(NGZ)