Mönchengladbach/Korschenbroich: 18-jähriger Smartfahrer verletzt

Unfall auf der Bundesstraße 230: 18-jähriger überschlägt sich bei Mönchengladbach mit Smart

Ein 18-Jähriger ist bei einem Unfall bei Mönchengladbach schwer verletzt worden. Er kam mit seinem Smart von der Straße ab und prallte gegen einen Baum.

Um kurz nach fünf Uhr war ein 18-Jähriger mit einem Smart auf der Bundesstraße 230 aus Richtung Mönchengladbach kommend in Richtung Neuss unterwegs. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei bremste der junge Mann in Höhe der Einmündung zur Kreisstraße 8 seinen Wagen stark ab und kam daraufhin nach rechts von der Straße ab. Er touchierte einen Baum, und fuhr weiter in das tiefer gelegene Feld. Hierbei überschlug er sich, und kam im Feld auf seinen Reifen zum Stehen.

Feuerwehren aus Glehn und Liedberg erreichten die Unfallstelle um 5.22 Uhr. Die Feuerwehr brauchte dann fast eine Stunde, um den Mönchengladbacher aus seinem Kleinwagen zu befreien. Rettungskräfte versorgten ihn schon während die Feuerwehr ihre Arbeit machte. Nachdem er aus dem Auto geholt worden war, wurde er in ein Krankenhaus gebracht Der Smart wurde abgeschleppt. Ein Team von Spezialisten der Polizei unterstützte die Beamten bei der Unfallaufnahme. Die Ermittlungen dauern an.

(hsr)
Mehr von RP ONLINE