Korschenbroicher mit zu wenig Geld fürs Essen Zahl der Bedürftigen hat sich verdoppelt

Korschenbroich · Rentner, Arbeitslose, Asylbewerber, Flüchtlinge – die Zahl der Kunden bei der Tafel in Kleinenbroich wächst von Woche zu Woche. Gleichzeitig kommen weniger Lebensmittelspenden an. Und die Ehrenamtler arbeiten am Limit.

 Kurz vor der Lebensmittelausgabe packen die beiden ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen Martina Kaufmann (l.) und Jutta Goebel große Papiertüten für die Kunden.

Kurz vor der Lebensmittelausgabe packen die beiden ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen Martina Kaufmann (l.) und Jutta Goebel große Papiertüten für die Kunden.

Foto: Rick, Markus (rick)/Markus Rick (rick)