Stadtklimaanalyse für Korschenbroich Was „Hitzestress“ für Teile der Stadt bedeutet

Korschenbroich · „Das verstehe ich nie“, hatte Grünen-Politiker Martin Kresse gedacht, nachdem er die Stadtklimaanalyse gelesen hatte. Das hat sich geändert, seitdem die Gutachterin im Ausschuss die Daten erklärt hat.

 Wo gibt es bioklimatische Belastungen in der Stadt? Die Klimaschutzkarte von Korschenbroich gibt Aufschluss dazu. Die Daten sollen Politik, Verwaltung und Bürgern Hilfestellung geben, auf welchen Flächen Maßnahmen nötig sind.

Wo gibt es bioklimatische Belastungen in der Stadt? Die Klimaschutzkarte von Korschenbroich gibt Aufschluss dazu. Die Daten sollen Politik, Verwaltung und Bürgern Hilfestellung geben, auf welchen Flächen Maßnahmen nötig sind.

Foto: Stadt Korschenbroich

Insgesamt 125 Seiten stark und reichlich schwere Kost für Nicht-Fachleute: Die Stadtklimaanalyse für Korschenbroich war erneut Thema in der Politik. Mitglieder des Umweltausschusses und des Planungsausschusses tagten dafür sogar gemeinsam. „Ich hatte mir das durchgelesen und gedacht, das verstehe ich nie“, sagte der Ausschussvorsitzende Martin Kresse von Bündnis 90/Die Grünen zum Ende der Sitzung. Doch dann zeigte er sich erleichtert. Denn Janine Könitz, Gutachterin der Geo-Net Umweltconsulting GmbH aus Hannover, hatte zuvor im Ausschuss die komplexen Daten verständlich erklärt.