Korschenbroich: Vogelschuss der Korschenbroicher Bruderschaften

Korschenbroicher Schützenbruderschaften : Vogelschuss: Zwei neue Könige und ein Ja-Wort

Das Vogelschießen zog sich in die Länge. Doch dann stand fest: Andreas Wegner ist neuer König der St. Sebastianer. Bei der Sankt Katharina-Junggesellenbruderschaft jubelte Jens Buschhüter.

Peter Schlösser, Brudermeister der St. Sebastianus Schützenbruderschaft, war erfreut und erleichtert: „Ich bin froh, dass wir für beide Bruderschaften neue Königshäuser gefunden haben.“ Das Vogelschießen hatte sich am Sonntag ganz schön in die Länge gezogen: Nach dem 371. Schuss fiel der Vogel bei Andreas Wegner von den St. Sebastianern. Bei der Sankt Katharina-Junggesellenbruderschaft jubelte Jens Buschhüter nach dem 363. Schuss.

Andreas Wegner stammt aus der Nähe von Würzburg. Der promovierte Maschinenbauer ist 36 Jahre alt. Seit 2013 gehört er dem Schützenzug Alt Engbrück an. In Korschenbroich lebt er seit einem Jahr. „Wie wird man ein richtiger Korschenbroicher?“, fragte Andreas Wegner und gab die Antwort gleich selber: „Man wird König.“ An seiner Seite: seine Lebensgefährtin Britta Holzenleuchter. Die 33-Jährige ist eine Ur-Korschenbroicherin. Sie ist die Tochter des Ratsherren Peter Holzenleuchter, der sich sichtlich freute. Die Minister heißen Heribert Herten und Markus Kossin. Kossin hatte sich einen Strauß Rosen besorgt und seine Lebensgefährtin Christina Hüsgen-Hermanns gefragt, ob sie ihn heiraten wolle. Die Antwort lautete ja.

Die Holzvögel stammten erstmals von der Schreinerei Schlang und erwiesen sich als sehr zäh. Jens Buschhüter dürfte zu den glücklichsten Leuten im Zelt gehört haben: „Es war immer mein allergrößter Kindheitstraum, König der Sankt Katharina Junggesellenbruderschaft zu werden. Meine Eltern haben mich schon als Kind auf jedes Schützenfest mitgenommen“, sagte der Leutnant der Sankt Katharina Junggesellenbruderschaft. Der 21-Jährige gehört dem Zug De i-Dötkes an und arbeitet als Industriemechaniker in Korschenbroich. Maike Schmitz wird ihn in seinem Königsjahr begleiten. Die beiden Minister heißen Christoph Schmitz und Gerrit Schönknecht. Schmitz ist ein Zugkamerad des Königs, Schönknecht gehört dem Zug De Eck eröm an.

Mehr von RP ONLINE