1. NRW
  2. Städte
  3. Korschenbroich

Korschenbroich: Unges Pengste ist abgesagt

Volks- und Heimatfest in Korschenbroich : Unges Pengste ist abgesagt

Das Korschenbroicher Volks- und Heimatfest wird auch nicht zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Gefeiert werde 2022, teilten die Präsidenten der beiden Korschenbroicher Bruderschaften mit.

Die aktuelle Corona-Lage ließ den Korschenbroicher Bruderschaften keine Wahl: Unges Pengste ist abgesagt. Das Korschenbroicher Volks- und Heimatfest wird auch nicht zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. „Wir feiern 2022!“, teilten die Präsidenten der beiden Korschenbroicher Bruderschaften, Frederik Hamm und Thomas Siegers, in einer Erklärung mit.

Die beiden Schützenkönige Jens Buschhüter (St. Katharina Junggesellen) und Andreas Wegner (St. Sebastianus) blieben bis 2022 im Amt, heißt es weiter. Wichtig ist Thomas Siegers ein Zeichen der Verbundenheit. Deshalb soll es Plakate und Anstecker mit dem Slogan „Unges Pengste hält oss tesaame" (Unges Pengste hält uns zusammen) geben.

Wie im Vorjahr wollen die Korschenbroicher Bruderschaften mit einem „virtuellen Schützenfest" den Zusammenhalt stärken und die Kinder-Direkt-Hilfe Korschenbroich mit Spenden unterstützen. Siegers und Hamm sprechen von einer „Entscheidung, die weh tut", aber angesichts der Entwicklung alternativlos sei. „Es ist ein Zeichen der Nächstenliebe, mit dem wir uns und andere schützen", schreibt Thomas Siegers.

Nach der Mitteilung aus Korschenbroich sind nun nahezu alle Schützenfeste der Region für Mai und Juni förmlich abgesagt. Der Bezirksverband der Bruderschaften geht davon aus, dass erst ab Sommer alternative Veranstaltungsformate möglich sind. Entsprechende Anfragen lägen für Mönchengladbach bereits vor.

Auch Bezirksbundesmeister Horst Thoren betont: „Der Schutz der Gesundheit hat Vorrang vor dem Wunsch nach Festfreude." Die Korschenbroicher Bruderschaften wollen zu Pfingsten ihre Gottesdienste im Rahmen der Corona-Bestimmungen abhalten und auch die Pfingsttombola der Kinder-Direkt-Hilfe Korschenbroich – dieses Mal als Online-Verlosung – unterstützen.

(NGZ)