Korschenbroich: Thalia-Theater

Vorstellungen im Sandbauernhof Liedberg: Im Thalia-Theater flirten Singles in den besten Jahren

Sechs Singles, fast alle angekommen in der nachberuflichen Lebensphase, fragen sich: Hab ich’s noch drauf? In der Hoffnung auf wertvolle Tipps für die Partnersuche besuchen sie einen Flirtkurs 50+. Davon handelt das Stück „Blütenträume“, ein Schauspiel nach Lutz Hübner, präsentiert vom Thalia Theater Korschenbroich.

Am Freitag ist Premiere.

Wenn sich der Vorhang hebt, prallen Theorie auf Praxis, Methoden- auf Typenvielfalt, Traum auf Realität. Der Leiter des Flirtkurses, Jan, ehemaliger Schauspieler, selbst erst mit einer Vier vor der Null, hat es nicht leicht mit seinen Kursteilnehmern: Gila, verwitwete Vollblut-Mutter und -Oma, Heinz, ein bodenständiger Autolackierer, nach gescheiterter Ehe wieder ungebunden und immer für ein Päuschen zu haben, Britta, intellektuell-kühl, alleinstehend und Bibliothekarin im Vorruhestand, Friedrich, Schuldirektor außer Dienst, geschieden und allen menschlichen Genüssen zugetan, Frieda, verwitwete Professorengattin, die das Alleinleben erst noch lernen muss, Ulf, geschiedener Individualist mit einem Faible für Holz und Julia, erfolgreiche Immobilienmaklerin Anfang 40 auf der Suche nach den wahren Gründen für ihr Alleinsein.

  • Korschenbroich : Liedberg inspiriert junge Komponisten

Jeder von ihnen hat bereits ein Leben hinter sich und seine Geschichte im Gepäck. Sie alle träumen von einem erfüllten Lebensabend zu zweit. Sind Jans Methoden ihr Ding oder finden sie ihren eigenen Weg? Gibt es am Ende glückliche Paare oder platzt der Traum vom Lebensabend zu zweit? Ein Einblick in das Dasein von Menschen in ihren besten Jahren und in die Facetten der Liebe – spannend-unterhaltsam dank einer gelungenen Mischung aus Leichtigkeit und Tiefgang, Witz und Ernst.

Premiere ist am Freitag, 12. Oktober, um 20 Uhr, im Sandbauernhof Liedberg, Am Markt 8. Weitere Aufführungen sind am 13., 19., 20. Oktober jeweils um 20 Uhr, und an den Sonntagen, 14. und 21. Oktober, jeweils um 18 Uhr. Die Karten kosten 12 Euro, ermäßigt 10 Euro. Der Kartenvorverkauf erfolgt über die Buchhandlung Barbers, Hannengasse 2. Es besteht auch die Möglichkeit, Karten – soweit noch vorhanden – an der Abendkasse zu kaufen.

Mehr von RP ONLINE