Korschenbroich. Steinforth-Rubbelrath feiert Schützenfest

Brauchtum in Steinforth-Rubbelrath : Doppeldorf feiert Schützenfest

Andy und Gisela Hoffmann stehen als Königspaar im Mittelpunkt des Festreigens.

(NGZ) Das Doppeldorf wird geschmückt, die letzten Vorbereitungen laufen. Am Freitag, 21. Juni, beginnt das Heimat- und Schützenfest in Steinforth-Rubbelrath. Im Mittelpunkt stehen Andreas – Andy genannt – und Gisela Hoffmann, das Königspaar. 50 Jahre ist der König alt und bereits seit 43 Jahren Mitglied der Sebastianus-Bruderschaft. Zunächst war er Edelknabe, danach Tellknabe. Dann marschierte er zwei Jahre bei den Jägern, danach wurde er Mitglied im Grenadierzug „Steefeder Stolz“. Beruflich baut der gelernte Schlosser Aufzüge ein. Unter anderem angelt und kegelt der König gern. Gisela Hoffmann (51) stammt aus Liedberg, die gelernte Näherin arbeitet im Einzelhandel in Glehn. Vor 30 Jahren lernten sich die Beiden kennen. Zwei Kinder hat das Paar, Sohn Kai ist als Bruderschaftsmitglied in Korschenbroich im Brauchtum aktiv. Unterstützt wird das Königspaar durch Minister Urich Kamps sowie die Ministerpaare Beate und Dieter Humpesch sowie Michael und Ruth Rottes.

Am Freitag werden ab 18 Uhr die Maien gesetzt. Am Samstag geht es um 18.15 Uhr mit dem Festgottesdienst und der Kranzniederlegung am Ehrenmal weiter. Nach den Paraden in Steinforth und Rubbelrath geht es ins Zelt an der Schloss-Dyck-Straße zum Tanzen, für Musik sorgt die Band „FarbTon“. Am Sonntag startet um 10 Uhr der musikalische Frühschoppen, und es werden die Zugkönige geehrt. Ab 16 Uhr bieten die Schützen bei der Königsparade in Steinforth und Rubbelrath ein prächtiges Bild, anschließend steht Tanz mit der Band „San Fernando llstars“ auf dem Programm. Am Abend werden Jubilare geehrt.

Der Klompenball mit DJ Luam startet am Montag, zudem werden die Klompengruppen prämiert. Nach dem Ball wird es beim Vogelschuss spannend. Um 17.15 beginnen Festparaden, um 20 Uhr beginnt der Könugsehrenabend mit der Band „Klangstadt“. Am Dienstag formieren sich die Schützen nochmals zu Paraden ab 18.15 Uhr. Beim Ball ab 19 Uhr wird der neue König gekrönt.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE