Korschenbroich: Stadt vergibt erstmals einen Heimatpreis

Bis Ende Mai werden Vorschläge gesammelt : Korschenbroich vergibt erstmals einen Heimatpreis

Die Stadt wird den Preis am 6. September vergeben. Bis Ende Mai können nun Vorschläge eingehen. Der Stadtrat wird letztlich über die Preisträger entscheiden.

Die Stadt vergibt in diesem Jahr erstmals einen Heimatpreis. Bürgermeister Marc Venten teilte dem Stadtrat mit, dass Korschenbroich dafür 5000 Euro aus einem Landesprogramm bekommen wird. Dieses Geld könne auf mehrere Preisträger aufgeteilt werden. Der Rat hatte beschlossen, den Preis nicht für Einzelpersonen, sondern für Vereine und Verbände zu vergeben, die sich in herausragender Weise um die Pflege und Erlebbarkeit der Heimat kümmern. „Inhaltlich sind wir offen. Der Einsatz kann in den Bereichen Geschichte, Brauchtum, Kultur oder Nachbarschaftswesen angesiedelt sein“, sagte Beigeordneter Thomas Dückers.

Bis zum 31. Mai können nun Vorschläge eingehen. Der Ältestenrat wird die Vorschläge zusammenfassen und dem Stadtrat eine Empfehlung aussprechen. Der Rat entscheidet dann über die Preisvergabe, die am 6. September stattfinden soll.

Mehr von RP ONLINE