Korschenbroich: SPD attestiert Kreisseniorenheim Veresserungen

Kreistagsfraktion in Korschenbroich : SPD attestiert Seniorenheim einige Verbesserungen

Vertreter der SPD-Kreistagsfraktion besuchten das Kreisseniorenhaus Korschenbroich, das vor allem im vergangenen Frühjahr heftig in der Kritik gestanden hatte. Seitdem hat sich einiges getan. Laut SPD gibt es aber auch noch Verbesserungspotenzial.

Viele Leiharbeitskräfte in der Pflege, erheblicher Lärm beim Umbau, Beschwerden über das Essen und Mängel in der Hygiene – die Kritikliste zum Kreisseniorenhaus Korschenbroich war Anfang des vergangenen Jahres lang. Das rief die SPD-Kreistagsfraktion auf den Plan, die sich im April 2018 selbst ein Bild vor Ort machte. Rund 14 Monate später besuchte die Fraktion erneut das Seniorenhaus und sprach mit Wilfried Ellmann, Leiter der Seniorenhäuser, und Verwaltungsleiter Michael Arendt.

„Die Situation im Kreisseniorenheim hat sich verbessert, jedoch bleibt Luft nach oben“, sagte Udo Bartsch, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion. „Laut Bundesagentur für Arbeit waren Ende 2018 bundesweit knapp 40.000 Pflegestellen unbesetzt. Das hat auch das Kreisseniorenhaus Korschenbroich gespürt. Zwischenzeitlich konnte die Leitung aber neue Beschäftigte fest anstellen und den Anteil an Leiharbeitskräften verringern“, sagte Bartsch. In puncto Baulärm habe die Heimleitung verstärkt das Gespräch mit den verantwortlichen Bauunternehmen gesucht. Mittags fänden demnach nur noch ruhige Arbeiten statt. „Der gesamte Umbau soll voraussichtlich im August 2020 abgeschlossen werden“, sagte Bartsch, der auch Mitglied in der Gesellschafterversammlung ist.

Was die Essensqualität angeht, sei das Haus noch in einer Erprobungsphase. „Das Essen wird in der Zentralküche in Dormagen zubereitet. Die so vorgefertigten Speisen werden später vor Ort in der Regenerationsküche zur Ausgabe endgegart“, sagte  Bartsch. Dies würde aber noch nicht die gewünschte Qualität erreichen und weiterhin zu Beschwerden führen.  Zum Abschluss vereinbarten die Vertreter der SPD-Kreistagsfraktion und des Seniorenheims, den Dialog fortzusetzen.

(NGZ)