1. NRW
  2. Städte
  3. Korschenbroich

Korschenbroich: Pilger der St. Matthias Bruderschaft ziehen in St. Andreas Kirche ein

Einzug in St. Andreas in Korschenbroich : Pilger kehren von Wallfahrt heim

Die St. Matthias Bruderschaft konnte nach Corona-bedingter Pause wieder ihre Wallfahrt nach Trier machen. Jeden Tag legten die Pilger eine Strecke von 40 Kilometern zurück.

Sie sind wieder unterwegs: Nach Corona-bedingter langer Pause konnten die Pilger der St. Matthias Bruderschaft (SMB) wieder ihre traditionelle Wallfahrt nach Trier aufnehmen. Am heutigen Freitagnachmittag werden sie zurückkehren und um 17.15 Uhr feierlich zur Andacht in die St. Andreas Kirche einziehen.

Der Stimme von Lothar Zerbe ist anzumerken, wie sehr er sich freut, dass nach so langer Pause sowohl die Fuß- als auch die Buswallfahrt wieder möglich ist. „Mit 38 Fußgängern, acht Radfahrern und fast ebenso vielen Buspilgern sind wir unterwegs“, berichtet der erste Vorsitzende der SMB. Jeden Tag legten sie eine Strecke von 40 Kilometern zurück.

 Die Pilger der St. Matthias Bruderschaft in Korschenbroich auf dem Rückweg ihrer Wallfahrt hier bei Birgel. Am Freitag kehren sie nach Korschenbroich zurück und ziehen am Nachmittag feierlich in St. Andreas ein.
Die Pilger der St. Matthias Bruderschaft in Korschenbroich auf dem Rückweg ihrer Wallfahrt hier bei Birgel. Am Freitag kehren sie nach Korschenbroich zurück und ziehen am Nachmittag feierlich in St. Andreas ein. Foto: Günter Thoren

Gemeinsam mit seiner Frau Heide war Lothar Zerbe mehrmals in den vergangenen Wochen Richtung Trier unterwegs gewesen – immer auf der Suche nach geeigneten Pilgerwegen. „Denn viele Wege sind aufgrund der Hochwasserkatastrophe zerstört“, sagt Zerbe. Außerdem seien sie unsicher gewesen, ob sie überhaupt pilgern sollten angesichts des Leids der Menschen in den betroffenen Gebieten. „Doch als wir Gaststätten und Unterkünfte abtelefonierten, hieß es immer: ‚Bitte kommen Sie’.“ Das ließen sie sich nicht zweimal sagen. Zerbe arbeitete eine Route über Nettersheim, Zendscheid und Kyllburg bis nach Trier aus. Zwei Fahrzeuge begleiten die Pilger – für das Gepäck, aber auch für Notfälle.

  • Zahlen im Rhein-Kreis Neuss : 725 Corona-Fälle im Kreis aktuell nachgewiesen
  • So soll sie aussehen: Die neue
    Politiker diskutieren Entwurf : Konkrete Pläne für neue Skateranlage Korschenbroich
  • Für wichtige Fragen hat das Kreis-Gesundheitsamt
    Corona im Rhein-Kreis Neuss : 663 Menschen aktuell nachweislich infiziert

Die Wallfahrt nach Trier zum Grab des Apostels Matthias ist ein jährlicher Höhepunkt für die Bruderschaft. Bereits 1442 zogen erste Pilgergruppen aus Mönchengladbach nach Trier, 1772 machte sich auch eine Gruppe aus Korschenbroich auf den Weg. Zwölf Jahre später, im Jahr 1784, wurde dann eine eigene Bruderschaft gegründet.