Herbstferien im Kriegsgebiet Patenprojekt von Wilfried Jacobs für ukrainische Familie in Korschenbroich

Korschenbroich · Maryna Hanzha ist mit ihrem Sohn vor Monaten aus der Ukraine geflüchtet. Ihr Heimweh ist groß. Der frühere AOK-Vorstandsvorsitzende Wilfried Jacobs unterstützt sie bei der Integration. Doch es gibt viele Hürden.

 Maryna Hanzha und ihr Sohn Arsen (10) sind kurz nach Kriegsbeginn aus ihrer Heimatstadt Kiew geflüchtet. Seit März leben sie in Korschenbroich. Auch nach mehr als einem halben Jahr sprechen sie kaum Deutsch.

Maryna Hanzha und ihr Sohn Arsen (10) sind kurz nach Kriegsbeginn aus ihrer Heimatstadt Kiew geflüchtet. Seit März leben sie in Korschenbroich. Auch nach mehr als einem halben Jahr sprechen sie kaum Deutsch.

Foto: Ilgner,Detlef (ilg)/Ilgner Detlef (ilg)