1. NRW
  2. Städte
  3. Korschenbroich

Korschenbroich: Mitgliedsbeitrag beim TV Glehn steigt nicht

Mitgliederstärkster Verein in Korschenbroich : Beitrag beim TV Glehn steigt nicht – für 2021 gibt es sogar Rückerstattung

Die Mitgliederversammlung des Vereins hatte nicht nur gute Neuigkeiten für die Mitglieder, sondern auch emotionale Momente zu bieten: Schließlich wurde nach mehr als vier Jahrzehnten Vorstandsarbeit der Vorsitzende Rainer Türke verabschiedet.

Es war eine höchst emotionale, aber auch lustige und gleichzeitig besinnliche Mitgliederversammlung zum Abschied vom Vereinsvorsitzenden Rainer Türke nach 41 Jahren Vorstandsarbeit für den Glehner Turnverein 1963.

Der mitgliederstärkste Verein im Raum Korschenbroich hat coronabedingt einen Rückgang von sechs Prozent zu verzeichnen und damit „nur noch“ 1717 Mitglieder. Für diese hatte Türke eine gute Nachricht parat: „Unsere Mitglieder erhalten 25 Prozent Beitragsreduzierung für dieses Jahr.“ Schon seit etwa zwölf Jahren ist der Mitgliederbeitrag des Vereins unverändert geblieben. Der Beitrag soll auch weiterhin – trotz mehr Angeboten und der Verpflichtung von mehr Trainern (jetzt 50 plus 14 Gruppenhelfer) – nicht steigen. Insgesamt 107 verschiedene Übungsangebote gibt es – darunter 57 für Erwachsene, 50 für Kinder sowie Reha-Sport, Herzsport und fünf Kurse Reha-Sport Orthopädie. Neu im Angebot sind Bauchtanz, Hula Hoop, Selbstverteidigung und Showtanz für Kinder. Kurse werden auch online angeboten und gut angenommen.

  • Josefine Freibeuter (r.) mit ihrer Nachfolgerin
    Verein „Menschenbrücke“ aus Neuss : Josefine Freibeuter gibt den Staffelstab als Vereinsvorsitzende weiter
  • Lutz Aldermann würde sich freuen, seine
    Luftsportclub Radevormwald feiert 60-jähriges Bestehen : Modellflug als naturnahes Vergnügen
  • Die Propsteikirche St. Marien bietet einen
    Kirche St. Mariae Geburt in Kempen : Foto-Workshop rückt St. Marien in den Fokus

Brigitte Bienioschek, die Geschäftsführerin des Vereins, erklärte: „Wir verfolgen aufmerksam jede Möglichkeit für Förderprojekte und Zuschüsse.“ Und Rainer Türke bestätigte: „Wo es Fördergelder gibt, sind wir dabei.“ Erstmals konnte der Verein einen FSJler einstellen. Positiv auch: Die Finanzierung der Gymnastikhallen-Sanierung im Sanitärbereich und in den Duschen ist genehmigt. Es werden wegen der Pandemie zwei große Fenster in die Gymnastikhalle eingebaut, die sich weit öffnen lassen und es soll bald zusätzlich zwei große Deckenventilatoren geben.

Natürlich gab es Neuwahlen. Das betraf den gesamten Vorstand. Maria Maaßen wurde zur Stellvertreterin der neuen Vorsitzenden Melanie Schmuck gewählt. Schatzmeisterin bleibt Ingrid Winzen, Geschäftsführerin ist nach wie vor Brigitte Bienioschek und Sportwartin Daniela Ingenfeld. Peggy Sachs ist die neue zweite Sportwartin, die für die ganz junge Generation zuständig ist. Pressewartin wurde Anne Linnenbrügger-Schauer und die vier Beisitzer heißen Sascha Funk, Simone Leipert, Marga Brockers und Simone Kluth. Jürgen Grüner und Andreas Ratzmann wurden als Kassenprüfer wiedergewählt. Marga Brockers war überwältigt, als sie zum Ehrenmitglied ernannt wurde. Sie engagiert sich seit 60 Jahren in verschiedenen Funktionen ehrenamtlich für den Turnverein.