Flüchtlingssituation in Korschenbroich Mehr Betten für Flüchtlinge pro Kabine

Korschenbroich · Die Flüchtlingssituation in Korschenbroich verschärft sich von Woche zu Woche. Während in Glehn die Notunterkunft in der Turnhalle vorbereitet wird, müssen im bereits genutzten Hallensportzentrum die Menschen zusammenrücken.

Bereits im Frühjahr wurde das Hallensportzentrum zur Flüchtlingsunterkunft umgewandelt. Inzwischen leben hier 99 Menschen.

Bereits im Frühjahr wurde das Hallensportzentrum zur Flüchtlingsunterkunft umgewandelt. Inzwischen leben hier 99 Menschen.

Foto: Ilgner,Detlef (ilg)/Ilgner Detlef (ilg)

882 Flüchtlinge leben derzeit in der Stadt. Davon sind 618 Personen in städtischen Unterkünften, weitere 240 Flüchtlinge aus der Ukraine privat untergebracht, ebenso wie 24 Asylbewerber aus anderen Herkunftsländern. Diese Zahlen teilte Petra Köhnen, Leiterin des Sozialamts, auf Anfrage unserer Redaktion mit. Das sind jedoch nur die offiziellen Zahlen. „Sobald jemand anerkannt ist und privat wohnt, haben wir die Person nicht mehr in irgendeiner Statistik“, erklärt Köhnen. Daher sei es nicht möglich, eine absolute Zahl an Flüchtlingen, die in der Stadt leben, zu nennen.