1. NRW
  2. Städte
  3. Korschenbroich

Korschenbroich: Mark Kusin veröffentlicht inkorrekten Männerroman auch für Frauen

Autor aus Korschenbroich schreibt als „Mark Kusin“ : Inkorrekter Männerroman auch für Frauen veröffentlicht

Der Korschenbroicher Autor, der unter dem Pseudonym Mark Kusin schreibt, hat sein Erstlingswerk veröffentlicht. Matschblasen sind schillernde Charaktere – bis sie zerplatzen.

Wie kann ein geistig aktiver Mensch seine freie Zeit sinnvoll verbringen? Mark Kusin jedenfalls hat die lange Zeitspanne seit Beginn der Pandemie genutzt, um einen so ganz anderen Liebesroman aus Sicht eines Mannes zu schreiben. Sein ungewöhnliches Erstlingswerk ist unter dem Titel „Der Glanz der Matschblase“ erschienen und wird bis zum Winter auch in digitaler Form zu lesen sein.

Wer den Autor „Mark Kusin“ im Telefonbuch oder in sonstigen Verzeichnissen sucht, kann nicht fündig werden. Denn dieser Name ist ein Pseudonym für den Autor, der mit seiner Frau, zwei Töchtern, drei Hühnern und vier Meerschweinchen im Raum Korschenbroich lebt. Der Mittvierziger hat einen äußerst soliden Beruf und möchte verhindern, dass man von der Handlungs- und Denkweise des Roman-Protagonisten auf ihn selbst schließt.

Den ungewöhnlichen Titel „Der Glanz der Matschblase“ erklärt Mark Kusin so: „Matschblasen sind Charaktere, die in den schillerndsten Farben des Regenbogens glänzen – bis sie zerplatzen. In meinem Roman geht es um die Oberflächlichkeit des heutigen Miteinanders. Die tiefere Bedeutung der Handlung wird erst offenbar, wenn alle Zusammenhänge klar sind.“

  • Evangelische Stiftung und katholische Kapelle unter einem Dach : Einkehrabende für Frauen von Opus Dei in Korschenbroich
  • Gleich der erste Roman des Schriftstellers
    Wolfgang Kammer aus Neuss : Ein neuer Roman zum 80. Geburtstag
  • ARCHIV - 11.10.2017, Hessen, Frankfurt/Main: Der
    Neues vom Weltbestsellerautor : Ken Follett kündigt neuen Roman an

In der Tat: es hat keinen Sinn, zwischendurch schnell mal die letzten Seiten des Buches zu lesen, denn erst das Gesamtwerk bringt die Antwort. Inhaltlich geht es um Sven, der von seiner Freundin verlassen wird. Sie behält das Auto – er die Schulden für die Eigentumswohnung. Tagsüber ist er in der Reklamationsabteilung eines Kaufhauses beschäftigt, nachts gibt er den gefeierten Rockstar in einer virtuellen Welt. Svens Leben steht auf Standby. In dieser Situation will ihn eine gute Freundin mit einer Traumfrau verkuppeln.

Ab da ändern sich die Orte des Geschehens, angefangen von Golfplätzen bis hin zu Hamburgs einschlägig bekannter Herbertstraße – also für schillernde „Matschblasen“ angesagte Tummelplätze. Mark Kusin versteht es, in seinem erotisch-gesellschaftskritischen Erstlingswerk nie in einen vulgären Sprachstil abzurutschen. Er bringt mit seinem breiten Wortschatz bildhaft treffende Vergleiche in hoher sprachlicher Eleganz, sodass dieser „inkorrekte Männerroman“ durchaus auch für Frauen lesenswert ist.

Erhältlich ist das im Verlag „BoD“ (Books on Demand) erschienene, 286 Seiten umfassende Buch (ISBN: 978-7534-2028-8) mit Titel „Der Glanz der Matschblase“ von Mark Kusin zum Preis von zehn Euro im Buchhandel oder im Online-Buchversand.