Korschenbroich: Korschenbroich liest wieder

Korschenbroich : Korschenbroich liest wieder

Das Literatur-Festival "Korschenbroich liest" geht jetzt in die vierte Runde: Initiatorin und Projektverantwortliche Rita Mielke will mit 17 Veranstaltungen Lust aufs Lesen machen. Der Titel der aktuellen Reihe lautet "Begegnung".

Als das Sommer-Lese-Festival nach der Premiere von 2008 nicht mehr mit Landesmitteln gefördert wurde, hatten sich die Verantwortlichen 2009 auf einen Zwei-Jahres-Rhythmus verständigt. "Eigentlich sind wir gar nicht dran", sagte Ideengeberin und Projektverantwortliche Dr. Rita Mielke gestern im Kulturbahnhof und lächelte verschmitzt.

Sie legte im Kreise der Sponsoren und Kooperationspartner ein vorgezogenes Programm mit 17 Veranstaltungen vor. Von Juni bis Oktober reicht die Angebotspalette — von der klassischen Autorenlesung bis hin zum Lese-Event mit besonderem Ambiente. Hier erstreckt sich die Auswahl der Adressen vom Hoeren-Hof über die Schreibmanufaktur "Feder & Tinte" bis hin zum Weinhaus Menrath.

Auftakt-Matinee in Alter Schule

Allerdings sagte Rita Mielke auch ganz offen: "Ohne die erneute Unterstützung der Sparkassen-Stiftung wäre uns der Kraftakt nicht gelungen." Erfreut ist sie, erstmals auch RWE Deutschland mit im Korschenbroicher "Literatur-Boot" zu wissen. "Die Einrichtung eines öffentlichen Bücherschrankes am Ende der dritten ,Korschenbroich liest'-Reihe hat uns zusammengeführt", erinnerte RWE-Sprecherin Edith Feuerborn an die Übergabe eines wetterfesten Bücherschranks am Kirchplatz durch den früheren Vorstandsvorsitzenden Jürgen Großmann. "Jetzt vertiefen wir diese erfolgreiche Kooperation noch", betonte Edith Feuerborn.

Gina Mayer, Frank Maria Reifenberg und die Krimi-Cops, eine Gruppe von fünf schreibenden Polizisten, werden in diesem Jahr in Korschenbroich aus ihren Büchern lesen. Inge Kalinke und Elke Wirth tragen im Märchen-Zelt am Bücherschrank ihr Programm "Tatort Märchen" vor. Die Harfenistin Elena Janzen, der neue Andreas-Kantor Martin Sonnen und die Musikerin Beate Tuisel liefern musikalische Beiträge zum Literaturprogramm. Schauspielerin Sabine Stein sowie die Sprecher Joana Lange und Hajo Tippmann werden die literarischen Texte gekonnt in Szene setzen.

Die Auftakt-Matinee ist für diesen Sonntag, 24. Juni, geplant. Um 11 Uhr beginnt in der Alten Schule Steinstraße eine "Begegnung . . . in Versen". Für den musikalischen Part sorgt die Solo-Harfenistin Elena Janzen aus Neuss. Für die Lyrikauswahl sind die Korschenbroicher selbst gefragt. Sie können ihre Lieblingsgedichte noch bis Freitag am "Baum der Begegnung" befestigen lassen — die Gedichte Sonntag selbst vorlesen oder von Sprecherin Sabine Stein vortragen lassen.

Karten für die verschiedenen Angebote gibt's bei Karin Lange in der Gutenberg Buchhandlung. Weitere Infos können bei Dr. Rita Mielke (% 02161 975585) erfragt werden.

(RP/rl)