1. NRW
  2. Städte
  3. Korschenbroich

Korschenbroich: Kommentar zur Bürgerbeteiligung der "Werkstadt"

Kommentar zur „WerkStadt“ Korschenbroich : Bürgerbeteiligung ernst nehmen

Dass die Stadt ihre Einwohner fragt, ist eine gute Entscheidung. Interessant wird allerdings, wie sie bei Kritik an den Ergebnissen der „Werk-Stadt“ reagiert.

Es ist etwas großes, das sich die Stadt vorgenommen hat. Die „Werk-Stadt“ Korschenbroich soll die Entwicklung der kommenden Jahrzehnte maßgeblich beeinflussen. Daher ist es gut, dass sich die Verwaltung nicht nur intern ihre Gedanken gemacht hat, sondern auf eine Beteiligung der Korschenbroicher Bürger setzt. Nun gilt es zu beobachten, wie ernst es die Stadt damit meint. Der Prozess ist durch Verwaltung, Politik und Multiplikatoren bereits weitreichend vorbereitet. Es gibt festgelegte Strategieziele und Thesen, zu denen die Bürger Stellung beziehen können. Interessant wird es dann, wenn im Rahmen der Bürgerbefragung deutlich wird, dass viele Bürger das bisherige Arbeitsergebnis in Teilen ablehnen. Daran, wie flexibel sich die Stadt bei aufkommender Kritik zeigt, wird sie sich messen lassen müssen. Dann zeigt sich, wie viel die Bürger wirklich zu sagen haben.

Marc Latsch