Korschenbroich: König Thomas Bommes vor dem Schützenfest in Kleinenbroich

Schützenfest in Kleinenbroich : König Thomas Bommes tritt in Fußstapfen des Vaters

Vor zwölf Jahren war Vater Willi Schützenkönig in Kleinenbroich, nun folgt Thomas Bommes. Der Software-Ingenieur hat am Wochenende aber noch einen weiteren Grund, um ordentlich zu feiern.

Thomas Bommes ist ganz tief verwurzelt in Kleinenbroich. Sein Vater Willi war vor zwölf Jahren Schützenkönig, nun hatte er selbst im vergangenen Jahr an der Vogelstange endlich Glück: Beim dritten Versuch nach 2012 und 2017 hat es geklappt. An seiner Seite ist Königin und Ehefrau Wera. 

Kleinenbroichs Königspaar Wera und Thomas Bommes. Foto: St. Sebastianus Bruderschaft Kleinenbroich/Fotostudio M. Holm

Was man über das Königspaar wissen sollte: Der Ur-Kleinenbroicher, der am Kirmesfreitag 47 Jahre alt wird, ist Hauptmann im Grenadierzug Eintracht – dem Zug, dem er bereits seit 30 Jahren angehört. Der Software-Ingenieur, der beruflich vor allem in Bonn zu tun hat, liebt neben dem Sommerbrauchtum auch den Gesang – er ist Vorsitzender des Männergesangvereins Eintracht. Sich in seinem Heimatort zu engagieren, ist Bommes wichtig.

Schützenkönigin Wera (48) kam vor 30 Jahren aus Oberschlesien nach Deutschland. Vor 25 Jahren war Thomas Bommes auf sie aufmerksam geworden, machte sie zur Zugkönigin. Das Königspaar hat zwei Söhne, 16 und 19 Jahre alt, die beide in die Fußstapfen ihres Vaters getreten sind und im diesjährigen Königszug mitmarschieren. Die Residenz ist vor dem Wohnhaus der Familie Bommes am Dorfer Feldweg 31 errichtet worden. Das Königspaar hat ein gemeinsames Hobby: Beide pilgern gerne nach Trier.

Bommes ist zudem Brudermeister der Matthias-Bruderschaft. Die Königin, die als Projektleiterin bei der Rheinbahn in Düsseldorf arbeitet, unterstützt ihren Mann sehr, wenn es um das Sommerbrauchtum geht. Zusätzliche Unterstützung kommt von den Ministerpaaren Uwe Frye und Elisabeth Frye-Mostert sowie Michael und Michaela Bienefeld.

Los geht es am Samstag um 15 Uhr, um 16.15 Uhr ist die erste Parade an der Kirche zu sehen, abends trifft man sich zum Tanz im Zelt. Am Sonntag wird ab 20.30 Uhr die große Schützenfestparty gefeiert, am Montag steht der Krönungsball auf dem Programm. Am Dienstag wird es ab 13 Uhr spannend: Wer wird neuer Schützenkönig? Wenn dies feststeht, wird die neue Majestät sofort proklamiert.

Mehr von RP ONLINE