1. NRW
  2. Städte
  3. Korschenbroich

Korschenbroich: Kleinenbroicher in Landesjugendleitung der Johanniter gewählt

Schüler aus Kleinenbroich : Leo Schröttke (18) bei Johannitern auf Landesebene aktiv

Mit 18 Jahren ist der Gymnasiast aus Kleinenbroich stellvertretender Landesjugendleiter der Hilfsorganisation. Dazu hat er schon einige Qualifikationen vorzuweisen – unter anderem auch zum Feldkoch.

Leonhardt Schröttke aus Kleinenbroich ist in die Landesjugendleitung bei den Johannitern in NRW gewählt worden. Als stellvertretender Landesjugendleiter ist er künftig unter anderem für den Bereich Schulsanitätsdienst auf Landesebene zuständig. Dieser Bereich war es auch, über den der Schüler des Neusser Quirinus-Gymnasiums den Weg zu den Johannitern gefunden hat.

Daneben waren es vor allem die Events mit vielen Gleichgesinnten, die zu mehr Engagement des 18-Jährigen führten. Neben seinem Engagement im Jugendbereich hat Leo Schröttke mittlerweile die Qualifikation des Rettungshelfers NRW erworben und arbeitet mit im Verpflegungstrupp des Katastrophenschutzes, wodurch er mittlerweile auch die Feldkochausbildung abgeschlossen hat.

In seiner Freizeit kümmert er sich nach Angaben des Regionalverbands Niederrhein der Johanniter-Unfall-Hilfe ehrenamtlich um Austauschschüler der gemeinnützigen Organisation AFS, mit der er selber ein Schuljahr in Irland verbracht hat. Im Moment betreut er mit anderen insbesondere die digitalen Angebote für die Jugend. Dazu gehören auch die Programme gegen Ausgrenzung und das Programm Achtung!, das sich mit sexualisierter Gewalt auseinander setzt und den Jugendlichen Hilfe bietet. Nach seinem Abitur im kommenden Jahr plant Leonhardt Schröttke ein Ingenieur-Studium im Bereich Elektrotechnik.

(bb)