1. NRW
  2. Städte
  3. Korschenbroich

Korschenbroich: Kita-Kinder schmückten den Wunschbaum im Rathaus

Foyer des Korschenbroicher Rathauses : Kita-Kinder schmücken den Weihnachtswunschbaum

Am Tannenbaum im Foyer des Rathauses hängen 350 Wünsche von Kindern aus bedürftigen Familien. Bis zum 14. Dezember können die Korschenbroicher diese Wünsche wahr werden lassen.

So langsam stellen sich die Menschen auf die besinnliche Weihnachtszeit ein. Auch der Korschenbroicher Weihnachtswunschbaum hat wieder seinen gewohnten Platz gefunden. Gut geschützt vor Kälte und Nässe steht er da. Er ist ein kräftiger Baum und gibt den zahlreichen rot-weißen Wunschglocken einen sicheren Halt. Einige fleißige Kinder aus dem städtischen Familienzentrum Am Sportplatz haben die Wunschglocken an die Zweige gehängt. Leiterin Birgit Jungbluth und ihre Schützlinge machen das nicht zum ersten Mal.

Bürgermeister Marc Venten begrüßt die Kinder im Rathaus. Dabei spürt man, wie sehr er diese entspannte Atmosphäre genießt. Auch die neue ehrenamtliche Organisatorin der Aktion, Monika Aschenbroich, strahlt. „Diese Aktion macht mir viel Freude und es ist toll, dass die St. Sebastianus-Bruderschaft Korschenbroich uns auch diesmal wieder unterstützt.“ Die Wünsche der Kinder und Jugendlichen aus bedürftigen Familien sind breit gestreut. Elmedina, drei Jahre alt, wünscht sich eine Winterjacke von Minnie Maus. Die vierjährige Melinda hätte gerne eine Elsa-Puppe. Saber geht ganz auf Nummer sicher und bringt seinen Wunsch mit den Worten „ein fliegendes Flugzeug“ zu Papier. Schließlich fällt der Wunsch der 15-jährigen Makvira besonders auf. Zunächst überrascht der Wunsch nach einem Make-up-Set nicht. Doch dann steht da noch der Zusatz „egal von welcher Marke“. Hier zählt noch der Inhalt und nicht die Verpackung.

  • Stadt Willich : Wünsche erfüllen mit dem Weihnachtswunschbaum
  • Gut Gemacht : Weihnachtswunschbaum steht in der Sparkasse
  • Gut Gemacht : Weihnachtswunschbaum steht in der Sparkasse

Beim ersten Weihnachtswunsch-Baum 2007 gab es 80 Wünsche. Danach wurden es stets mehr und in diesem Jahr sind es 350. Dieser inzwischen deutliche Hilferuf soll nicht unerhört bleiben. Alle Korschenbroicher sind eingeladen, die Patenschaft für einen Wunsch zu übernehmen. Das Foyer ist montags bis mittwochs von 8 bis 16.30 Uhr, donnerstags bis 18 Uhr und freitags bis 13 Uhr geöffnet. Bis zum 14. Dezember können die Paten ihre Geschenke im Rathaus abgeben. Diese werden schließlich von Monika Aschenbroich und der Schulsozialarbeiterin Petra Schmitz rechtzeitig vor dem Weihnachtsfest an die bedürftigen Familien ausgehändigt.