Korschenbroicher sorgt für Schlagzeilen Gekündigt, um für Intensivpflege zu werben

Korschenbroich · Kamil Albrecht hat seinen Job als Intensivpfleger bei einer Zeitarbeitsfirma gekündigt. Seine Erfahrung will er nun als Marketing-Manager einbringen. Denn die Arbeit an sich sei richtig cool und die Pflege mache sich unnötig klein.

 Kamil Albrecht aus Korschenbroich hat seinen Job als Intensivpfleger gekündigt. Er wird aber weiter auch für die Pflege tätig sein und will im Rahmen von „Medical Marketing“ die Außendarstellung der Pflegeberufe verbessern

Kamil Albrecht aus Korschenbroich hat seinen Job als Intensivpfleger gekündigt. Er wird aber weiter auch für die Pflege tätig sein und will im Rahmen von „Medical Marketing“ die Außendarstellung der Pflegeberufe verbessern

Foto: Monsters of Media

Er liebt die Pflege, verdient rund 5.100 Euro brutto und hat dennoch seinen Job als Intensivpfleger gekündigt. Am 30. Dezember hatte Kamil Albrecht aus Korschenbroich offiziell seinen letzten Arbeitstag. Die Bild hatte darüber berichtet. Seitdem werden die Beweggründe des 35-Jährigen – insbesondere in den sozialen Medien – heftig diskutiert.