Korschenbroich: Jugendfeuerwehr mit Spende für Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland

Jugendgruppe in Korschenbroich : Jugendfeuerwehr spendet an Hospiz Regenbogenland

Die Nachwuchskräfte der Feuerwehr in Korschenbroich sammelten zum vierten Mal durch den Waffel-Verkauf am Tag der offenen Tür Geld für einen guten Zweck. Nun ging der Erlös erstmals an eine Düsseldorfer Einrichtung.

Das vereinbarte Treffen musste zwar kurzfristig entfallen, so dass die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Korschenbroich keine Fragen mehr stellen konnten zur Arbeit im Düsseldorfer Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland. Doch auch ohne den abschließenden Austausch wussten die Nachwuchskräfte der Korschenbroicher Feuerwehr schon genau, für wen sie Geld gesammelt hatten.

„Wir hatten uns ganz bewusst für diese Einrichtung entschieden. Zudem hatte das Hospiz uns Flyer gebracht“, sagte Daniel Grandjean, einer der Jugendbetreuer bei der Feuerwehr. Gemeinsam mit Anna Baum, Charmain Künzl und der Jugendgruppe wollte er nun dem Hospiz einen Scheck über 333,52 Euro übergeben. Das Geld hatte die Jugendfeuerwehr beim Tag der offenen Tür Anfang Juli durch den Waffelverkauf eingenommen. „Wir haben schon in den vergangenen drei Jahren mit dem Waffelverkauf Geld für einen guten Zweck gesammelt. Die Idee kam ursprünglich auch aus der Jugendgruppe“, sagte Grandjean.

Dank der Flyer wussten auch die Besucher am Tag der offenen Tür, wem der Erlös zugute kommen sollte. Über 300 Waffeln wurden letztlich verkauft. „Das ist schon eine ordentliche Leistung, zumal die Jugendfeuerwehr die Organisation komplett selbst übernommen hat“, sagte Feuerwehrchef Frank Baum. Nun darf sich das Hospiz, in dem Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit einer eingeschränkten Lebenserwartung betreut werden, über eine Spende aus Korschenbroich freuen.

(togr)
Mehr von RP ONLINE