Korschenbroich: Irene und Eugen Schell feierten Goldhochzeit

Goldhochzeit in Korschenbroich : Irene und Eugen Schell feiern 50 Ehejahre

Irene und Eugen Schell haben ihre Goldhochzeit gefeiert. Seit 1990 leben sie in Kleinenbroich.

Allen Grund zum Feiern haben Irene und Eugen Schell aus Kleinenbroich, die jetzt ihre Goldhochzeit gefeiert haben. Eugen Schell wurde am 31. August 1939 in der Ukraine geboren. In Litzmannstadt wurde er im Jahr 1944 eingebürgert und später nach Kasachstan verschleppt. Seinen Unterhalt verdiente er als Fahrlehrer. Irene, geborene Altergott, kam 1948 in Dudinka, Sibirien zur Welt und erlernte zunächst den Beruf der Lehrerin. Später war sie dann bis zu ihrem Eintritt in den Ruhestand als Sachbearbeiterin bei einem Rentenberater tätig.

Kennengelernt haben sich die beiden 1968 durch Zufall auf der Straße in der Stadt Tokmok (Kirgisstan), wo sie sich das erste Mal begegneten. Wer wen zuerst angesprochen hat, weiß Irene nach so langer Zeit nicht mehr, doch bereits am 17. Oktober des gleichen Jahres ließen sich die frisch Verliebten in Tokmok trauen und durften – nach mehreren bis dahin erfolglosen Anträgen - 1988 endlich zusammen nach Deutschland ausreisen und sich hier niederlassen.

Zunächst lebten sie in Neuss auf der Furth und zogen zwei Jahre später in ihre Wohnung nach Kleinenbroich. Viele Kontakte haben sie seitdem hier geknüpft und fühlen sich auf der Nikolausstraße rundum wohl. Zur weiteren Familie gehören zwei Töchter und vier Enkelkinder, die regelmäßig anrufen oder zu Besuch da sind.

Früher besaßen die beiden einen eigenen Schrebergarten in Pesch, in dem sie gerne und oft anzutreffen waren. Ebenso gehörten das Ziehharmonika spielen und das Schach spielen zu Eugens Leidenschaften. Auch wenn er beides aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben kann: das Schachspielen hat der Opa erfolgreich an all seine vier Enkelkinder weiter vermittelt.

Irene kümmert sich heute aufopferungsvoll um ihren lieben Ehemann und freut sich, wenn regelmäßig die Familie oder Freunde zu Besuch kommen und man gemeinsam bei einer Tasse Tee über alte und neue Geschichten plaudern kann. Ihren Ehrentag haben die beiden zusammen mit der Familie an der Nikolausstraße gefeiert.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE