Korschenbroich: Im Kulturbahnhof gibt es eine neue Ausstellung

Kunst in Korschenbroich : Neue Ausstellung im Kulturbahnhof

Der Künstler Ingo Heintzen zeigt Werke zu "Monochromie oder der Odem der Stille".

Aktuell zur Jahreszeit findet eine neue Ausstellung im Kulturbahnhof Korschenbroich mit dem Titel „Monochromie oder der Odem der Stille“ statt. Eröffnet wird sie am Samstag, 24. November, um 16 Uhr. Ingo Heintzen, ein Künstler aus Grevenbroich, ist bekannt durch seine Rostbilder. Der Künstler bearbeitet Eisenplatten mit Dispersionsfarbe, die er mittels Säuren zum Rosten bringt. Heintzen versucht, das Thema der Vergänglichkeit auf seine ureigene Art sichtbar zu machen, indem er mittels der Monochromie den Arbeiten seinen eigenen Odem einhaucht. Denn Stille zeichnet ganz bewusst sein Werk aus.

Die Vernissage wird von Museumsleiterin Hilla Baecker eröffnet. Die Einführungsrede hält Kurator Robert Jordan, begleitet von einer Performance des Tänzers Marius Ledwig, Student an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Die Ausstellung dauert vom 24. November bis zum 20. Januar. Die Öffnungszeiten des Kulturbahnhofs für diese Ausstellung sind sonntags von 14 bis 17 Uhr, Am Bahnhof 2. Der Eintritt ist frei.

Mehr von RP ONLINE