1. NRW
  2. Städte
  3. Korschenbroich

Korschenbroich: Historische Fotos vom Karneval

Historische Aufnahmen aus Korschenbroich : Karneval quer durchs vorige Jahrhundert

Das Stadtarchiv hat diverse Aufnahmen von Karnevalsumzügen und Jecken. Doch es fehlt an Angaben zu Personen, Jahreszahlen und anderen Details zu den Brauchtumsveranstaltungen. Mithilfe ist erwünscht.

Wenn der Karneval schon ausfallen muss, dann könne man doch wenigstens in alten Fotos stöbern und schauen, wie früher Karneval gefeiert wurde. Das dachten sich die Mitarbeiter des Stadtarchivs Korschenbroich. Sie wurden fündig und stellten unserer Zeitung einige Aufnahmen historischer Karnevalsszenen zur Verfügung. Verbunden ist damit gleichzeitig der Aufruf des Stadtarchivs Korschenbroich, Informationen zu den Aufnahmen zu erhalten.

Zwar wurde auch im vergangenen Jahrhundert in Korschenbroich Karneval gefeiert. Doch richtig viel sei nicht darüber bekannt, gibt Michaele Messmann, Leiterin Bildung, Kultur und Sport bei der Stadt Korschenbroich, zu. „Wir vermuten, dass es Karnevalsumzüge gegeben hat. Das belegen zumindest die Fotos“, sagt Messmann, die seit 1988 – nach Erlass des landesweiten Archivgesetzes, wonach die Kommunen ein Stadtarchiv aufzubauen hatten, – das Korschenbroicher Stadtarchiv aufgebaut hat. Messmann hat Deutsch und Geschichte auf Lehramt studiert, sich dann aber umorientiert und zusätzlich eine Archivarausbildung absolviert.

 „Durch den Rosenmontag sittlich gefährdete Jugend von Herrenshoff“: Ein Wagen beim Kinderkarneval in Herrenshoff, mutmaßlich aus dem Jahr 1953.
„Durch den Rosenmontag sittlich gefährdete Jugend von Herrenshoff“: Ein Wagen beim Kinderkarneval in Herrenshoff, mutmaßlich aus dem Jahr 1953. Foto: Stadtarchiv Korschenbroich

Die älteste Aufnahme datiert vermutlich zurück auf das Jahr 1920. Die drei jungen Männer gehören möglicherweise einem Karnevalsumzug in Gilleshütte an – also direkt an der Stadtgrenze zu Mönchengladbach. Die anderen beiden Fotos zeigen Narren vom Rosenmontag in Korschenbroich im Jahr 1930 sowie Kinder beim Karnevalsumzug in Herrenshoff von 1953.

 In diesem Fall dürfte das Jahr vermutlich stimmen, wie der handschriftliche Eintrag zum Rosenmontagszug in Korschenbroich nahelegt.
In diesem Fall dürfte das Jahr vermutlich stimmen, wie der handschriftliche Eintrag zum Rosenmontagszug in Korschenbroich nahelegt. Foto: Stadtarchiv Korschenbroich

Die Fotos, die im Archiv aufbewahrt werden, seien Reproduktionen von Aufnahmen, die Bürger zur Verfügung gestellt haben, erklärt Messmann. „Die Originalaufnahmen sind dann an die ursprünglichen Besitzer wieder zurückgegangen.“

Ob die Angaben tatsächlich alle stimmen, sei bislang nicht belegt, so die Stadtarchivarin. „Unsere Angaben sind daher alle ohne Gewähr“, sagt sie vorsorglich. Sie wäre dankbar, wenn sich Personen melden würden, die Genaueres zur Karnevalstradition in Korschenbroich wissen. Das Stadtarchiv habe Interesse an diversen Hinweisen: Wer ist auf den Fotos abgebildet? Stimmen die Jahresangaben des Archivs? Wo gab es Karnevalsumzüge in Korschenbroich? Wie groß waren diese? „Uns interessiert grundsätzlich alles, was uns weiterhilft, mehr darüber zu erfahren, wie in früheren Zeiten in Korschenbroich Karneval gefeiert wurde“, sagt Messmann.

So gibt es beispielsweise Aufnahmen eines stolzen Prinzen und seiner vermeintlichen Prinzessin. Wer die Personen tatsächlich sind, danach fahndet nun das Stadtarchiv ebenso wie nach zahlreichen weiteren Angaben.