1. NRW
  2. Städte
  3. Korschenbroich

Korschenbroich: Golfclub Schloss Myllendonk hat neue Pächterin für die Gastronomie

Seit dem 1. März : Golfclub Schloss Myllendonk hat neue Pächterin für seine Gastronomie

Draga Rakovic arbeitete zwei Jahre als Servicekraft im Restaurant des Golfclubs, nun hat sie die Führung übernommen und Anfang März das „Fairways“ eröffnet. Dass sie viele Mitglieder bereits kennt, sieht sie als großen Vorteil an.

Draga Rakovic wählte einen Namen mit Golf-Bezug: „Fairways“ heißt neuerdings die Gastronomie im Golfclub Schloss Myllendonk, die die 44-Jährige seit Anfang März führt. „Der Name passt gut zu einem Restaurant, zudem hat er mit Golf zu tun. Und das ist das Wichtigste, den das Clubhaus gehört den Mitgliedern, sie sollen sich hier wohl fühlen“, sagt Rakovic.

Was die Golfer in Myllendonk benötigen, um sich wohl zu fühlen, kann die neue Pächterin schon gut einschätzen – denn in den vergangenen zwei Jahren arbeitete sie bereits als Servicekraft in der Clubgastronomie. Als nun ein Pächterwechsel anstand, sprach der Club-Vorstand zwar auch mit anderen Bewerbern, doch er unterstützte auch den Wunsch Rakovic’, sich selbstständig zu machen – was nicht zuletzt an der positiven Resonanz der Mitglieder lag. „Ich bin überglücklich, diese Unterstützung vom gesamten Verein erhalten zu haben“, sagt die Gastronomin.

Dass allgemein die Gastronomie in einem Sportverein kein ganz leichtes Unterfangen ist, weil das Geschäft vor allem saison- und wetterabhängig ist, schreckt sie nicht. Vielmehr hat sie ein paar Ideen entwickelt, um die Mitglieder möglichst häufig ins „Fairways“ zu locken. So gibt es eine wechselnde Speisekarte, bei der Klassiker wie das Schnitzel oder der Speckpfannekuchen von Woche zu Woche an einem anderen Wochentag auf der Karte stehen. „So haben unsere festen Spielgruppen an ihrem Wochentag immer ein anderes Angebot“, sagt Rakovic. Und vielleicht lassen sich auf Dauer so auch Nicht-Golfer vom Ambiente und dem Sport am Schloss Myllendonk überzeugen.

„Die Atmosphäre und der Blick von der Terrasse auf den Golfplatz sind ein großes Plus unserer Gastronomie“, sagt Clubmanager Rainer Kunz. Und mit der Wahl, Draga Rakovic die Leitung des Restaurants zu übergeben, sei der Verein sehr zufrieden. „Für die Mitglieder hat es gar keinen großen Wechsel gegeben, da die handelnden Personen dieselben geblieben sind. Und ab dem 1. April wird ein zweiter erfahrener Koch das Team noch verstärken. Wir freuen uns auf die Saison, in der wir 90 Veranstaltungen und einen gut gefüllten Turnierplan haben werden“, sagt Kunz.