Korschenbroich: Glehner Netto-Markt eröffnet wieder nach Umbau

Vor rund 20 Jahren entstand der Wohn- und Geschäftskomplex: Glehner Netto-Markt eröffnet wieder nach Umbau und Erweiterung

Rund einen Monat lang hatte der Netto-Markt wegen Umbau geschlossen, am Dienstag, 4. Dezember, öffnet die Filiale in Glehn wieder mit neuer Einrichtung und mehr Platz. Wir haben die Verkaufsfläche von etwa 700 auf 800 Quadratmeter erweitert“, erklärt Sebastian Mauß, Gebietsleiter Expansion des Unternehmens.

Das Sortiment könne nun großzügiger präsentiert werden. Neu auf einem Teil der Erweiterungsfläche ist die „Backstube“, eine „Bake-Off-Station, für die mehrmals am Tag Brot und anderes gebacken wird. Architekt Hans-Joachim Onkelbach aus Grevenbroich war jetzt wieder auf der Baustelle aktiv – wie vor mehr als 20 Jahren, als er zusammen mit Peter Pick das Wohn- und Geschäftszentrum an der Ecke Bachstraße/Heckenend realisiert hatte. „Bis dahin gab es in Glehn nur einige kleinere Läden, ein solcher Markt fehlte“, blickt Architekt Onkelbach zurück, der 71-Jährige stammt aus Glehn. Ein beträchtlicher Teil der Kaufkraft damals floss aus dem Ort ab.

Im Jahr 1995 wurde der erste Spatenstich für das Wohn- und Geschäftszentrum gesetzt, Onkelbach war Architekt. Nach Fertigstellung zog Plus ein, daraus wurde später Netto. Ein Fisch-Geschäft und andere Läden ergänzen das Angebot im Zentrum. Der nach wie vor modern aussehende Komplex und weitere Bauten mit passender Architektur prägen den südlichen Eingang zur Glehner Ortsmitte. Eigentümer ist die Gesellschaft Peter Pick und Hans-Joachim Onkelbach.

  • Voerde : Friedrichsfeld: Netto-Filiale wird umgebaut

Nach zwei Jahrzehnten war die Markt-Filiale in die Jahre gekommen. Erweiterung und Umbau des Gebäudes kosten rund eine Million Euro. „Der Fußboden und die Decke wurden erneuert. Außerdem wurde eine sparsame LED-Beleuchtung installiert“, berichtet Mauß. Auch Kassen und Kühltheken sind neu, „Wir haben hier unser neues Konzept umgesetzt.“

Am Dienstag, 4. Dezember, 7 Uhr, öffnen Filialleiter Ismail Taban (25) und seine 14 Kollegen um 7 Uhr erstmals wieder die Eingangstür für Kunden. Zur Wiedereröffnung gibt es bis einschließlich Samstag, 8. Dezember, zehn Prozent Rabatt auf die allermeisten Waren. Der Markt an der Bachstraße ist eine von 900 Filialen des Marken-Discounters in NRW. Zu den rund 4000 Produkten im Netto-Sortiment gehören mehr als 210 Lebensmittel der Eigenmarke „BioBio“.

Mehr von RP ONLINE