1. NRW
  2. Städte
  3. Korschenbroich

Korschenbroich: Glehner kfd plant wieder einige Veranstaltungen

Frauengemeinschaft nicht nur für Katholiken : Glehner kfd plant wieder einige Veranstaltungen

Die Glehner kfd ist eine der mitgliederstärksten Frauengemeinschaften der Katholischen Frauen Deutschlands. Ihr gehören 460 Mitglieder an. Worum es bei der Jahreshauptversammlung ging.

Nach Corona-bedingter Zwangspause war die Jahreshauptversammlung der aktuell 460 Mitglieder zählenden Glehner Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands – kurz kfd – im Pfarrheim trotz der kurzfristigen Einladung überraschend gut besucht. Sprecherin Renate Schumacher sagt: „Es waren 50 Frauen da – wir hatten nicht damit gerechnet.“

Außer Schumacher gehören Anja Melz, Barbara Lechthaler, Birgit Burbach, Rita Seelbach und Ursula Schönges zu dem Leitungsteam, in dem alle gleichberechtigt mit anpacken im Sinne der Glehner kfd, die im weiten Umkreis die mitgliederstärkste ist. Eine „erste Vorsitzende“ gibt es bewusst nicht bei der kfd Glehn, der auch Mitglieder anderer christlichen Religionen angehören.

Auftakt war mit der von Maria Maaßen gestalteten Rosenkranzandacht, zu der Martin Bienioschek den musikalischen Part übernommen hatte. Anschließend moderierte Anja Melz die Versammlung im Pfarrheim, während der Kassenbericht Aufgabe von Renate Schumacher war. „Finanziell stehen wir auf sicheren Beinen, obwohl wir durch den Corona-bedingten Wegfall unserer Veranstaltungen kaum Einnahmen generieren konnten.“

  • Ein Bild aus glücklicheren Tagen: 2014
    Mit Wehmut in Korschenbroich : Der Nachwuchs fehlt – die kfd Pesch löst sich auf
  • Zahlreiche Besucher kamen zum ersten Herbstbasar,
    Vereinsleben in Xanten : Premiere des kfd-Herbstbasars im Kreuzgang war ein Erfolg
  • Einen informativen und spirituellen Tag erlebten
    Katholische Frauen Hückeswagen : Einkehrtag der kfd zum Thema „Jesus und die Frauen“

Der Ausblick auf die nächsten Monate ist gut: Das „Kirchencafé“ findet wieder jeden zweiten und vierten Donnerstag im Monat um 15 Uhr statt. Am 18. November ist Einkehrtag im Nikolauskloster und die Adventsfeiern der kfd Glehn gibt’s am 13. November um 19 Uhr sowie am 1. Dezember um 15 Uhr im Pfarrsaal. Die Fahrt zum Weihnachtsmarkt startet am 3. Dezember. Noch ist unklar, wohin es geht. Der Gottesdienst zum Jahresabschluss wird am 15. Dezember um 19 Uhr sein. „Pandemie-bedingt trauen wir uns im Moment noch nicht, weiter zu planen,“ so Renate Schumacher.