1. NRW
  2. Städte
  3. Korschenbroich

Korschenbroich: Glehner Heimatmuseum öffnet wieder

Was die Heimatfreunde planen : Glehner Heimatmuseum öffnet am letzten Märzwochenende

Die Heimatfreunde Glehn schöpfen wieder Hoffnung und haben nach langer Pandemie-bedingter Pause wieder ein Programm erstellt. Bereits am 27. März ist die erste Veranstaltung geplant.

Das Glehner Heimatmuseum öffnet am 27. März wieder. Seit 2019 hatte die Pandemie die Heimatfreunde ausgebremst – weder die Ausstellungen im Heimatmuseum, der traditionelle Bußgang am Karfreitag zu den Fußfällen noch die Bittprozession über die Felder mit anschließender Messe auf einem Bauernhof und viele andere Aktivitäten konnten stattfinden. Nun soll unter Einhaltung der jeweils gültigen Corona-Regeln wieder mehr Normalität möglich sein.

So gibt es am Sonntag, 27. März, von 14 bis 17 Uhr wieder eine Ausstellung in den Räumen der Heimatfreunde im Alten Rathaus Glehn. Thema ist der 2019 im Alter von 84 Jahren verstorbene Schuhmacher Willi Erkes von der Glehner Kirchstraße.

Nach dem 27. März ist der nächste Museumstag am Sonntag, 24. April, von 14 bis 17 Uhr. Auch an diesem Tag geht es um den beliebten Schuhmacher, der nicht nur Schuhe repariert hat, sondern auch fast bis zu seinem Lebensende vielen Menschen Schuhe angefertigt hat.

Auch der Bußgang zu den sieben historischen Glehner Fußfällen wird am Karfreitag, 15. April, wieder stattfinden. Eingeladen sind auch Nicht-Katholiken. Treffpunkt ist um 7 Uhr morgens an der Pfarrkirche St. Pankratius. Von dort aus geht es über die Felder zwischen Schlich und Rubbelrath bis zum alten Friedhof. Traditionell schließt die Prozession mit einem gemeinsamen Fastenfrühstück der Teilnehmer ab.

  • Nach Corona-bedingter Pause öffnet der Schlossfrühling
    Event am Schloss Dyck : Schlossfrühling öffnet erstmals an zwei Wochenenden
  • Persönliche Begegnungen waren bisher nicht möglich,
    Erkelenz hält Städtepartnerschaften wach : „Zoom mit Thum“ verkürzt Wartezeit bis zum echten Treffen
  • NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) will am
    Im NRW-Landtag : Ministerin Gebauer informiert über ukrainische Schulkinder und Stand in Pandemie

Am 25. Mai gibt es in ökumenischer Verbundenheit die Bittprozession der Heimatfreunde in Kooperation mit der Pfarrgemeinde St. Pankratius, an der stets mehrere 100 Menschen teilnehmen.

Ob das Treffen zur Bittprozession um 18.30 Uhr vor oder in der Kirche St. Pankratius sein wird, hängt unter anderem von der Pandemielage ab und wird zeitnah bekannt gegeben. Von der Kirche aus geht es über die Felder zwischen Glehn und Liedberg zum Haus Fürth, wo es im Anschluss an die Prozession die „Messe auf dem Bauernhof“ gibt. Diesmal sind Wilderich Graf von Spee-Mirbach und seine Ehefrau Katharina Gastgeber. Zum Ausklang gibt es  einen kleinen Umtrunk und angeregte Gespräche.

Die Jahreshauptversammlung der Glehner Heimatfreunde wird am 23. Juni 2022 um 20 Uhr sein. Wo diese Veranstaltung stattfinden kann, wird zeitnah bekannt gegeben.