Korschenbroich: Glasfaser in den Gewerbegebieten

Wirtschaftsförderung : Glasfaserausbau in den Korschenbroicher Gewerbegebieten startet

Die Gewerbegebiete Korschenbroich und Kleinenbroich sollen nach den Sommerferien mit Glasfaser versorgt werden. Das Gewerbegebiet Im Hasseldamm wurde seitens der Verwaltung für ein Bundes- sowie Landesförderprogramm angemeldet.

Der Glasfaserausbau für die Privathaushalte im Korschenbroicher Stadtgebiet läuft seit rund drei Jahren und neue Baumaßnahmen sind geplant. In den kommenden Monaten sollen 2824 Haushalte einen neuen Glasfaseranschluss erhalten. Auch die Korschenbroicher Unternehmen sollen schnelles Internet erhalten. Wie es weitergehen wird, das war Thema im Ausschuss der Wirtschaftsförderung.

„Die Gewerbegebiete Korschenbroich und Kleinenbroich werden durch die Deutsche Glasfaser ausgebaut. Alle Unternehmen in den Gebieten haben die Möglichkeit, zukunftssichere Glasfaseranschlüsse zu erhalten“, sagt Patrick Gorzelanczyk, der Leiter des Referats des Bürgermeisters. Die Gewerbegebiete werden voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte ausgebaut und an das Netz angeschlossen.

Das Gewerbegebiet Im Hasseldamm wurde seitens der Verwaltung für ein Bundes- sowie Landesförderprogramm angemeldet. Der Rhein-Kreis Neuss koordiniert die Ausschreibung für das Kreisgebiet. Da die Ausschreibung zu Beginn des Jahres um unterversorgte Schulen ergänzt wurde, kam es zu einer zeitlichen Verzögerung beim Ausbau des Glasfasernetzes. Die Wirtschaftsförderung Korschenbroich drängt darauf, das Gewerbegebiet aufgrund der derzeit schlechten Versorgung bevorzugt zu behandeln.

Mehr von RP ONLINE