1. NRW
  2. Städte
  3. Korschenbroich

Korschenbroich Fusion von Fluglärminitiativen

Bürgerinitiativen aus Korschenbroich und Gladbach : Korschenbroicher Fluglärmgegner fusionieren

Auf einer Video-Mitgliederversammlung in Korschenbroich wurde der einstimmige Beschluss gefasst, dass sich der Verein „Bündnis gegen Abgase und Fluglärm“ – kurz BAF – Korschenbroich e.V. und die Initiative Gegen Fluglärm MG-Ost zur neuen Initiative „BAF Korschenbroich und Mönchengladbach e.V., Bündnis gegen Abgase und Fluglärm" zusammenschließen.

Die Fusion ist perfekt: Die Bürgerinitiative „Gegen  Fluglärm MG-Ost“, die 2015 gegründet wurde und sich in all den Jahren vor allem gegen das hohe Fluglärmaufkommen beim Anflug auf den Flughafen Düsseldorf und gegen die beantragte Kapazitätserweiterung des Flughafens engagiert hat, hat sich mit der Korschenbroicher Fluglärminitiative zusammengeschlossen.

Auf einer Video-Mitgliederversammlung in Korschenbroich wurde einstimmig entschieden, dass sich der Verein BAF Korschenbroich e.V. und die Initiative Gegen Fluglärm MG-Ost zur neuen Initiative „BAF Korschenbroich und Mönchengladbach e.V., Bündnis gegen Abgase und Fluglärm“ zusammenschließen.

 Frederik Skupin, der Vorsitzende der bisherigen Initiative „Gegen Fluglärm MG-Ost“, wurde in dieser Sitzung zum stellvertretenden Vorsitzenden in den Vorstand der neuen Initiative gewählt. Hajo Siemes, bisher Sprecher der MG-Initiative, wurde Mitglied der Korschenbroicher Initiative.

„Wir versprechen uns durch den Zusammenschluss noch mehr Einfluss auf die Politik und Verwaltung nehmen zu können und hoffen auf eine gute Zusammenarbeit im neuen Vorstand der BAF Korschenbroich und Mönchengladbach“, so Frederick Skupin.

Auf der Video-Konferenz einigten sich die Mitglieder zudem auf eine Erweiterung des Tätigkeitsfeldes. Künftig soll die alleinige Fokussierung auf den Flughafen Düsseldorf aus der Satzung gestrichen werden. Der Verkehrslandeplatz Mönchengladbach und seine Expansionswünsche sollen künftig in die Arbeit  de Bürgerinitiative mit einbezogen werden.