1. NRW
  2. Städte
  3. Korschenbroich

Korschenbroich: Feuerwehr spendet Fahrzeug für Kollegen im Hochwassergebiet

Korschenbroicher helfen im Hochwassergebiet : Feuerwehr spendet Fahrzeug für Kollegen in Dernau

Auch die Feuerwehr in Dernau im Landkreis Ahrweiler ist von der Flutkatastrophe nicht verschont geblieben. Das Fahrzeug aus Korschenbroich ist dort bereits im Einsatz.

Damit die Feuerwehr in Dernau im Landkreis Ahrweiler nach der Flutkatastrophe einsatzfähig bleibt, hat die Korschenbroicher Feuerwehr ein Löschgruppenfahrzeug gespendet. Die Schlüsselübergabe sei bereits erfolgt, teilte die Stadt mit.

Bei der Spende aus Korschenbroich handelt es sich um ein Löschgruppenfahrzeug 8/6 (die Acht steht für die Pumpenleistung und die Sechs für den Löschwassertank 600 Liter) aus dem Baujahr 1994. Es war seinerzeit von der Stadt angeschafft und der heimischen Feuerwehr zur Verfügung gestellt worden. Zuletzt diente es als Ersatzwagen und war als Fahrzeug für die Jugendfeuerwehr im Einsatz. Im Herbst sollte es verkauft werden.

Rund um den Spendentransport aus Korschenbroich in der vergangenen Woche und im Zuge der intensiven Kontakte zur Feuerwehr im Landkreis Ahrweiler war die Idee entstanden, das Fahrzeug zu spenden. „Es kann dort wertvolle Dienste leisten. Denn auch die Feuerwehr blieb von der Flutkatastrophe nicht verschont“, so Feuerwehr-Chef Frank Baum. „Das Löschgruppenfahrzeug können die Kameraden jetzt gut gebrauchen. Es trägt zur weiteren Einsatzfähigkeit der Wehr bei.“ Korschenbroichs Erster Beigeordneter Thomas Dückers hatte die Spende mit den Ratsfraktionen abgestimmt und schnell grünes Licht erhalten. „Die Kameraden in Dernau haben sich riesig gefreut“, sagte Baum nach der Schlüsselübergabe.

(NGZ)