1. NRW
  2. Städte
  3. Korschenbroich

Korschenbroich: FDP verzichtet bei Wahl 2020 auf Bürgermeister-Kandidaten

Ortsparteitag in Korschenbroich : FDP verzichtet auf Bürgermeister-Kandidaten

Die Korschenbroicher Liberalen schicken ein Kompetenzteam in den Wahlkampf. Und könnten am 13. September wohl mit einer Wiederwahl von Amtsinhaber Marc Venten (CDU) leben.

Die Korschenbroicher FDP wird für die Kommunalwahlen am 13. September keinen eigenen Bürgermeister-Kandidaten aufstellen. Das teilten die Liberalen im Nachklang ihres Ortsparteitags mit.

„So ganz unzufrieden sind wir mit der Arbeit vom Kollegen Venten nicht“, sagt der FDP-Stadtverbandsvorsitzende Thomas Betz. Die Partei habe aber auch schlichtweg keine geeignete Person gefunden, die zu einer Kandidatur bereit gewesen wäre. Möglichen Interessenten sei der Aufwand zu groß gewesen.

Ob die Korschenbroicher Liberalen nach dem eigenen Verzicht ganz offiziell CDU-Amtsinhaber Marc Venten unterstützen, ließ Betz zunächst offen. Das sei sicherlich eine Variante, allerdings noch nicht abschließend entschieden, teilt er mit. Ventens designierte SPD-Herausfordererin Monika Stevens kann allerdings nicht auf FDP-Unterstützung hoffen. „Das schließe ich kategorisch aus“, sagt Betz.

Statt mit einem Bürgermeister-Kandidaten zieht die FDP mit einem Kompetenzteam in den Wahlkampf. Für jeden Themenbereich hat die Partei einen eigenen Experten benannt. So kümmert sich beispielsweise Dirk Schiffers um das Thema Finanzen und Helmut Tiex um bildungspolitische Fragen. Betz selbst ist Digitalisierungs-Experte der FDP. Unter ihrem Leitmotiv „Ein Update für Korschenbroich“ wollen die Liberalen innovative und zukunftsfähige Stadt-Konzepte entwickeln.

Bei ihrer Versammlung im Brauhaus zum Goldenen Handwerk nominierte die FDP nicht nur ihre 19 Wahlkreis- und 13 Reservekandidaten. Auch die turnusgemäße Neuwahl des Stadtverband-Vorstands stand auf der Tagesordnung. Neben dem wiedergewählten Vorsitzenden Thomas Betz und seinem Stellvertreter Dirk Schiffers wird dort künftig mit Benjamin Breuer ein neuer zweiter stellvertretender Vorsitzender vertreten sein. Schatzmeister Helmut Tiex und fünf Beisitzer komplettieren den Vorstand.

Die Liberalen betonen, dass sie bewusst auf eine Mischung aus erfahren Kommunalpolitikern und Neulingen setzen. „Damit kombinieren wir kommunalpolitische Erfahrung und Wissen mit neuen Ideen“, sagt Betz. Das ermögliche einen erfolgreichen Übergang.