1. NRW
  2. Städte
  3. Korschenbroich

Korschenbroich: Elf Corona-Infizierte in drei Kitas nach PCR-Einzeltests

Nach positiven Pooltests in Korschenbroich : In drei Kitas elf Corona-Infizierte

Die PCR-Einzeltests sind ausgewertet: Zumindest die der Kinder und Erzieher von drei Kindertagesstätten. Die Ergebnisse der Danziger Straße liegen dem Rhein-Kreis Neuss noch nicht vor. Von positiven PCR-Einzeltests der Kitas in freier Trägerschaft ist dem Kreis nichts bekannt.

Bei zehn Kita-Kindern und einer Person aus dem Erziehungspersonal fielen die PCR-Einzeltests positiv aus. Das teilte der Rhein-Kreis Neuss am Mittwoch auf Anfrage mit.

Nachdem in vier Kindertagesstätten in Korschenbroich die PCR-Pooltests nach der Lolli-Methode Corona-positiv waren, hatten die Kinder und Erzieher PCR-Einzeltests abgegeben. Die Ergebnisse des Kindergartens in Glehn, der Kita Auf den Kempen in Kleinenbroich und des inklusiven Familienzentrums in Herrenshoff stehen inzwischen fest. Das Ergebnis  der integrativen Kindertageseinrichtung Danziger Straße sei noch nicht ausgewertet, erklärte Benjamin Josephs, Sprecher des Rhein-Kreis Neuss.

Ob ganze Kita-Gruppen in Quarantäne müssten, sei ihm nicht bekannt. „Wenn in einer Gruppe nur ein Kind oder Mitarbeiter positiv getestet wurden, gibt es keine Quarantäne für die gesamte Gruppe“, so Josephs. Erst wenn mehr als eine Person infiziert ist, muss die Gruppe in Quarantäne. Von positiven PCR-Einzeltests in den neun Kitas in freier Trägerschaft sei dem Rhein-Kreis Neuss nichts bekannt, so Josephs.