1. NRW
  2. Städte
  3. Korschenbroich

Korschenbroich: Die internationalen Verbindungen der Stadt

Vom Schüleraustausch bis zum Musik-Event : Korschenbroicher Kontakte in die Welt

Schüleraustausch, Städtepartnerschaft, Freundschaften, Kulturveranstaltungen. Die internationalen Verbindungen der Stadt sind vielseitig.

Als Dorothea Hoelper 1976 als Lehrerin nach Korschenbroich kam, fehlte ihr etwas. Sie war in Bonn zur Schule gegangen. „Ich war Diplomaten gewohnt“, sagt sie. Der Austausch. Das Internationale.

Heute, 44 Jahre später, mangelt es nicht an internationalen Kontakten in Korschenbroich. Und vieles davon hat Hoelper, später stellvertretende Schulleiterin des Korschenbroicher Gymnasiums bis zu ihrer Pensionierung selbst initiiert. Auf ihre Initiative hin sind Austauschprogramme mit Schulen in Alaska und Ungarn entstanden, die sogar bis heute Bestand haben. Sie hat 1991 auch den Kontakt zur „Schule Nr. 2“ in Troizk, heute Moskauer Stadtteil, hergestellt.

Zum ersten Austausch kamen Schüler und Lehrer fast 2500 Kilometer weit mit dem Bus angereist. „Das war eine ganz schöne Abenteuer-Geschichte“, sagt Hoelper. Die russischen Schüler hätten erst Respekt vor der Reise gehabt. Später seien sie von Korschenbroich und den Menschen vor Ort begeistert gewesen. Der Austausch zwischen den Schulen ist später eingeschlafen. In Troizk habe sich irgendwann kein interessierter Lehrer mehr gefunden. Doch der Kontakt ist bestehen geblieben. Erst kürzlich war die stellvertretende Troizker Bürgermeisterin Walentina Gluschkova in Korschenbroich zu Gast. 2021 soll dreißigjährige Freundschaft gefeiert werden. Wohl auch mit gegenseitigen Delegationsbesuchen. Auch eine Wiederbelebung des Schüleraustauschs hält Hoelper für denkbar. „Die Eltern in Troizk schwärmen noch heute von Korschenbroich. Das Interesse bei ihren Kindern wäre da“, sagt sie.

  • Schützenfest in Korschenbroich-Pesch : Ein Loblied auf die Heimat und das Leben
  • 100 Jahre St. Donatus Bruderschaft Pesch : „Heinrich-Mühlen-Platz“ nicht nur zum Jubiläum
  • Das Ha
    Flüchtlingssituation spitzt sich zu : Weitere Sporthalle wird Flüchtlingsunterkunft

Nicht alle internationalen Kontakte Korschenbroichs sind auf
Schulebene entstanden. Auf Stadtebene exisitiert eine lebendige Freundschaft mit der französischen Partnerstadt Corbonne. Die jeweiligen Freundschaftsvereine organisieren regelmäßige Treffen und Besuche. 2018 wurde auch hier dreißigjährige Freundschaft gefeiert.

Eng verbunden ist Korschenbroich zudem innerdeutsch: Mit der Gemeinde Schorfheide. Regelmäßig sind Delegationen der Stadt in Brandenburg zu Gast. Nach dem Fall der Mauer half Korschenbroich beim Aufbau der Schorfheider Verwaltungsstrukturen.

Und dann ist da noch die Kultur. Kulturamtsleiterin Michaele Messmann weiß von allerlei internationalen Veranstaltungen zu berichten: Dem Orgelwettbewerb, dem Musik-Event AvantGarten und den regelmäßigen Besuchen des Trinity College Choir aus Cambridge. „Es gibt eine sehr enge Zusammenarbeit“, bestätigt Messmann.