Korschenbroich: Das Maskottchen für den City-Lauf wurde vorgestellt

City-Lauf Korschenbroich : Ein Kuscheltier für jedes Kind

In Korschenbroich wurde das Maskottchen für den City-Lauf vorgestellt. Die Kindergartenkinder aus St. Andreas gaben der Katze den Namen Smeety.

Der nächste Internationale Korschenbroicher City-Lauf findet zwar erst am Sonntag, den 26. April statt. Die Kids des Katholischen Kindergartens St. Andreas wurden aber schon jetzt auf das Event eingestimmt. Sie bekamen Besuch: Stefan Baues und Mike Schmitz vom Förderverein der Kita sowie Hans-Peter Walther vom Korschenbroicher Leichtathletik-Club. Die Gäste hatten etwas ganz Niedliches mitgebracht: Für jede der vier Gruppen gab es ein Stofftier, eine kuschelige Katze, der die Männer den vorläufigen Namen Pia gegeben hatten. Im Plenum fanden die Kinder schnell einen neuen Namen. Smeety soll die Süße heißen.

Noch muss sich jede Gruppe eine Smeety teilen. Aber alle Kinder, die am City-Lauf teilnehmen, können sich schon jetzt auf ihr eigenes Kuscheltier freuen. Im vergangenen Jahr hieß der große Motivator für die Kleinen noch Speedy, den knuffigen Stoffhund bekam jedes Kind, das es nach 1100 Metern über die Ziellinie geschafft hatte.

Es hat Tradition, dass die Kindergartenkinder am City-Lauf teilnehmen. Hans-Peter Walther findet es gut, dass Familien mit ihren Kindern bei der Korschenbroicher Großveranstaltung dabei sind. Zur Teilnahme ist man fast nie zu jung, das gilt in besonderem Maße, seit vor zwei Jahren das Bobby-Car-Rennen eingeführt wurde. Rund 60 Prozent der Starter sind Korschenbroicher Bürger.

Kurze Beine schaffen enorm viel. „Es kommt immer wieder vor, dass ein Kind schneller ist als sein Vater“, hat Walther beobachtet. „Wir trainieren, laufen um das Kindergartengelände herum“, versprach Kindergarten-Leiterin Vanessa Friedrichs. Das seien zwar keine 1100 Meter, aber vor allem die älteren Kindergartenkinder nähmen diese Vorbereitung sehr ernst.

Der Förderverein bietet die passenden T-Shirts in unterschiedlichen Farben. Kostenpunkt: 10 Euro für Kinder, 12 Euro für Erwachsene. Stefan Baues ist für jeden Euro dankbar. Das Geld kommt einem aktuellen Projekt zugute. Der Verein möchte für den Außenbereich der Kita ein 2500 Euro teures Balance-Krokodil anschaffen.