Korschenbroich: Das Kulturamt verlost Karten für "Kunst gegen Bares"

Veranstaltung in Korschenbroich : Karten für „Kunst gegen Bares“ zu gewinnen

Am 6. Februar feiert das Format in Korschenbroich Premiere. Wer noch keine Karten gekauft hat, kann sie jetzt auch mit etwas Glück gewinnen.

Für die neue Veranstaltungsreihe „Kunst gegen Bares“ am Donnerstag, 6. Februar um 20 Uhr in der Aula des Gymnasiums Korschenbroich verlost das Kulturamt der Stadt Korschenbroich über Facebook (www.facebook.com/kulturamt.korschenbroich) drei Mal zwei Eintrittskarten.

„Kunst gegen Bares“ ist ursprünglich ein Bühnenkonzept des Kölner Künstlers, Autors und Regisseurs Gerd Buurmann. Im Jahr 2007 fand die erste „Kunst gegen Bares“-Veranstaltung in Köln statt. Mittlerweile ist das Konzept in 40 Städten und Dörfern etabliert und im Februar erstmalig auch in Korschenbroich zu sehen.

Die Idee dazu hatte der Kabarettist und Poetry-Slammer Lennard Rosar, der die Show moderieren wird. Mit dabei sind der Stand-Up-Comedian Tobi Freudenthal, der Musiker Melchi, der Musik-Comedian Sebo Sam und der Poetry-Slammer Eric Jansen. Das Besondere ist zudem die Form, wie die Kunst entlohnt wird. Das Publikum entscheidet selbst, wie viel „Bares“ die jeweilige Darbietung wert ist.

Wer bei der Verlosung dabei sein möchte, muss bis zum 30. Januar auf der Facebook-Seite des Kulturamtes auf den „Gefällt mir-Button“ klicken. Die Gewinner werden persönlich über Facebook benachrichtigt. Der Rechtsweg ist dabei ausgeschlossen.

Wer nicht zu den Glücklichen zählt, kann im Kulturamt bei Nina Nierwetberg (Tel. 02161 613107 oder Mail an kultur@korschenbroich.de) die Karten zum Preis von 8 Euro erwerben. Mehr zum Format können Interessierte auch unter www.korschenbroich.de/freizeit-tourismus/kultur/kunst-gegen-bares.html nachlesen.

(NGZ)