1. NRW
  2. Städte
  3. Korschenbroich

Korschenbroich: Bürgerstiftung prämiert Schüler von Gymnasium, Realschule und Hauptschule

Im Liedberger Landgasthaus : Bürgerstiftung prämiert die besten Schüler

Eva Schmitter, Nina Fischer, Yannick Ramrath und Sascha Hennen sind die besten Schüler der aktuellen Korschenbroicher Abschlussjahrgänge. Wegen der Corona-Pandemie sah die Preisverleihung für sie in diesem Jahr ein wenig anders aus.

Es war eine besondere Situation für eine eigentlich traditionelle Veranstaltung. Die Bürgerstiftung Korschenbroich prämierte die Jahrgangsbesten der Abschlussjahrgänge der Schulen aufgrund der Corona-Pandemie nur im kleinen Kreis und in einer gesonderten Auszeichnungsfeier.

„Wir konnten nicht wie gewohnt zu den Zeugnisübergaben der Schulen gehen“, sagt Rudolf Graaff, Vorstandsmitglied der Bürgerstiftung. „Also haben wir aus der Not eine Tugend gemacht“. Die Verleihung fand stattdessen bei bestem Wetter auf der Gartenterrasse des Liedberger Landgasthaus statt. Neben den prämierten Schülern waren die Eltern sowie die Schulleiter anwesend. Bürgermeister Marc Venten und der Stiftungsratsvorsitzende Fritz Otten hielten Grußworte.

Als Jahrgangsbeste des Gymnasiums Korschenbroich wurde Eva Schmitter ausgezeichnet, als Jahrgangsbeste der Städtischen Realschule Korschenbroich Nina Fischer. Den für jede Schule mit 1000 Euro dotierten Preis teilten sich für die Gemeinschaftshauptschule Korschenbroich Yannick Ramrath und Sascha Hennen. Hennen war auch der Einzige, der statt seiner Eltern die Oma mitbrachte. Der Preis der Bürgerstiftung wird durch die Projektpartner Firma Hans Sasserath, Autoteile Post und Familie Viehof finanziert.

(mlat)