1. NRW
  2. Städte
  3. Korschenbroich

Korschenbroich: Bürgerhäuser können wieder genutzt werden wegen Inzidenzstufe I

Weitere Lockerungen in Korschenbroich : Bürgerhäuser sind wieder freigegeben

Weil im Rhein-Kreis Neuss die Inzidenzstufe I gilt, dürfen seit Freitag auch die Bürgerhäuser wieder genutzt werden. Versammlungen und Treffen von Vereinen und Veranstaltern sind wieder möglich.

Die Bürgerhäuser im Stadtgebiet können wieder genutzt werden. Das teilte die Stadt am Freitag mit. Darunter fallen die Alte Schule an der Steinstraße in Korschenbroich, der Sandbauernhof in Liedberg, das Alte Rathaus in Glehn, der Alte Bahnhof Kleinenbroich und der Kulturbahnhof Korschenbroich.

„Dies ist ein großer Schritt in Richtung Normalität“, freut sich Beigeordneter Thomas Dückers. „Darauf haben die Vereine und weiteren Veranstalter sportlicher und kultureller Angebote sehnsüchtig gewartet.“ Möglich wird dies durch das Erreichen der Inzidenzstufe 1 im Rhein-Kreis Neuss und Land NRW.

Möglich wird die Öffnung der Bürgerhäuser durch das Erreichen der Inzidenzstufe 1 im Rhein-Kreis Neuss und im Land NRW. Die Räumlichkeiten sind freigegeben für Versammlungen und Sitzungen. Erforderlich ist ein negativer Corona-Test, darüber hinaus muss der Mindestabstand eingehalten werden oder die Rückverfolgbarkeit mittels Sitzplan sichergestellt sein.

Auch Chorproben dürfen in ständig durchlüfteten Räumen mit bis zu 30 Personen wieder stattfinden. Dies gilt ebenfalls für den Musikunterricht mit Gesang und Blasinstrumenten. Malunterricht kann (mit Negativtestnachweis und Mindestabstand) wieder am Sitzplatz ohne Maske durchgeführt werden. 

Die Stadtverwaltung empfiehlt in allen Fällen eine ständige Lüftung der Räume. Fragen beantwortet Linda Qorraj unter der Rufnummer 02161/613124, Mail an Linda.Qorraj@korschenbroich.de.