Internationaler Gerichtshof: Israel muss laut Urteil Offensive in Rafah stoppen
EILMELDUNG
Internationaler Gerichtshof: Israel muss laut Urteil Offensive in Rafah stoppen

Geplante Flüchtlingsunterkunft in Korschenbroich „Wir wollen nur erreichen, dass alle abstimmen können“

Korschenbroich · Das geplante Bürgerbegehren gegen eine Zentrale Unterbringungseinrichtung (ZUE) für Flüchtlinge ist laut Stadt unzulässig. Die drei Initiatoren wollen aber nicht aufgeben. Darüber hinaus kursieren Gerüchte, dass die Bezirksregierung eine Flüchtlingsunterkunft im Gewerbegebiet ablehne. Was die Behörde und die Stadt dazu sagen.

Erst im November 2023 ist der Notarvertrag für den Verkauf des Geländes am Püllenweg unterschrieben worden. Die neuen Besitzer wollen das Areal dem Land für eine ZUE zur Verfügung stellen.

Erst im November 2023 ist der Notarvertrag für den Verkauf des Geländes am Püllenweg unterschrieben worden. Die neuen Besitzer wollen das Areal dem Land für eine ZUE zur Verfügung stellen.

Foto: Bärbel Broer

Sie geben nicht auf: Mika Hahn, Claudia Berger-Koch und Jürgen Sentis lassen sich nicht davon abschrecken, dass die Stadt das Bürgerbegehren für unzulässig erklärt hat. Die Argumente und juristischen Verweise, die die Verwaltung auf rund 30 Seiten zusammengefasst hat, „überzeugen uns nicht“, so Mika Hahn. Was die Initiatoren zudem kritisieren.