Korschenbroich: Brautpaare erhalten Geschenk von der Stadt

Übergabe in Korschenbroich : Brautpaare erhalten Geschenk von der Stadt

Von nun an gibt es zur Hochzeit in Korschenbroich ein Erinnerungsheft von der Stadt. Das erste Exemplar hat Bürgermeister Marc Venten bereits übergeben.

Wer sich in Korschenbroich „traut“, erhält ab sofort einen ganz besonderen Gruß vom Bürgermeister: Ein Erinnerungsheft mit Fotomotiven aus dem Stadtgebiet und passenden Zitaten dazu. „Mit dieser individuellen, kleinen Aufmerksamkeit möchten wir Paaren, die sich in Korschenbroich das Ja-Wort geben, alles Gute für den weiteren Lebensweg wünschen“, sagt Bürgermeister Marc Venten. Eines der ersten Exemplare übergab er jetzt persönlich an Ann-Kathrin Küsters und Bernd Scheufeld nach deren standesamtlicher Trauung im Alten Rathaus.

Die Bildmotive und Sprüche im Büchlein sind eine Ermunterung, die Beziehung sorgsam zu pflegen. „Außerdem regt das Heft dazu an, mit offenen Augen durch die Heimat zu gehen und gemeinsam schöne Dinge zu entdecken und zu erleben“, sagt Venten. Wer sich gleich auf die Suche machen möchte, findet auf der letzten Seite eine Liste mit allen Orten der Bildaufnahmen.

Zehn Motive – vom Herz in der Baumrinde im Liedberger Haag bis zum leuchtenden Tulpenfeld bei Glehn – werden mit Zitaten verknüpft. Diese können einer Liedzeile entnommen sein (Die Ärzte: „In meinem Herzen steht dein Name an der Tür“) oder ein Stück Weltliteratur darstellen (William Shakespeare: „Wo man Liebe aussät, da wächst Freude empor“).

„Wir geben dieses Präsent gerne weiter“, sagt Petra Köhnen für das Team des Standesamtes, „und wir freuen uns natürlich auch darüber, dass wir viele ansprechende Orte für Trauungen im Stadtgebiet anbieten können.“ Hierbei handelt es sich um das Alte Rathaus Korschen­broich, den Korschenbroicher Kulturbahnhof, das Alte Rathaus Glehn, den Sandbauernhof Liedberg und das Schloss Liedberg.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE