1. NRW
  2. Städte
  3. Korschenbroich

Korschenbroich: Bier-Bloggerin Gracia Sacher ist Boltens "Hopfenmädchen"

Bier-Sommelière in Korschenbroich : Das ist Boltens neues „Hopfenmädchen“

Die Mönchengladbacher Bier-Bloggerin Gracia Sacher, die bei Instagram als „Hopfenmädchen“ bekannt ist, zeigt ab Januar Besuchern die Brauerei – online wie offline. Wie die 36-Jährige ihre Liebe zum Bier erklärt.

Gracia Sacher aus Giesenkirchen ist Bier-Bloggerin und ausgebildete Biersommelière. Die 36-Jährige freut sich auf ihren neuen Job, den sie am 3. Januar in der Bolten-Brauerei antritt. Das „Hopfenmädchen“, wie sie sich im sozialen Netzwerk Instagram nennt, wird unter anderem für Verkostungen und Tastings zuständig sein, aber auch den Bereich Social Media betreuen und aufpeppen. Sie freut sich sehr auf die neue Herausforderung.

Wie kommt es, dass sie dem Charme des Gerstensaftes verfallenist? Gracia Sacher erinnert sich: „Ich hatte vor einigen Jahren eine Weinprobe gebucht, die aber abgesagt wurde.“ Daraufhin habe sie sich spontan für ein Craft-Bier-Tasting entschieden. „Das waren super aromatische Biere – ich war fasziniert und diese Faszination hat mich nie mehr losgelassen.“

Seit 2015 ist sie als Bloggerin in Sachen Bier unterwegs. Sie baut in ihrem Garten Hopfen an und braut gemeinsam mit ihrem Freund Bier. Das trinkt das Paar nicht alleine aus, Freunde und die Eltern helfen mit. Gebraut wird mal nach dem Reinheitsgebot, gerne aber auch experimentell. Ein Beispiel hierfür ist das Kürbisbier. Sie macht jetzt aus dem Hobby einen Beruf. Und sie ist sich im Klaren darüber, dass sie bei Bolten längst nicht alle Ideen wird umsetzen können. Aber das Thema „Craft-Biere“ ist auch dort längst angekommen. Vielleicht kann das „Hopfenmädchen“ ja den letzten Anstoß geben.

 So präsentiert sich die 36-Jährige in den sozialen Medien.
So präsentiert sich die 36-Jährige in den sozialen Medien. Foto: Lambert Bodewein
  • Ulrike Freier von „Feder und Tinte“
    Eine Auswahl : Weihnachtsgeschenke aus Korschenbroich
  • Michael Hollmann, geschäftsführender Gesellschafter der Bolten-Brauerei
    Bolten-Brauerei in Korschenbroich : „Unfassbar, welche Preissteigerungen es gibt“
  • Jana Azizi moderierte die Preisverleihung am
    Tiere in Düsseldorf : Auszeichnung für tierische Internetstars

Die 36-Jährige, die auch Mitglied im Institute of Masters of Beer ist, bildet sich weiter fort, um immer tiefer in das Thema einzutauchen. Ihr Interesse an Wein ist mittlerweile verblasst. Sie gönnt sich hin und wieder zwar noch ein Glas Rotwein, hat aber herausgefunden, dass es bei Bier mehr Aromen zu entdecken gibt als beim Wein. Was sie aber reizt, sind Spezialitäten wie die Bier-Wein-Hybride – das sind Biere, die in einem Rotweinfass gelagert wurden, was man auch schmeckt.

Hinter den Erzeugnissen der Bolten-Brauerei steht Gracia Sacher voll und ganz: „Ich trinke Bolten Alt tatsächlich sehr gerne, das gab es früher schon immer bei meinen Eltern, da bin ich mit groß geworden, das ist ein Stück Heimat für mich.“ Die Bierwelt ist für sie spannend und vielfältig, und so wird auch ihr Job sein. Social Media habe sie sich selber beigebracht. Das ist gut so, denn ihr neuer Arbeitgeber erwartet von ihr, dass die Brauerei, aber auch Boltens Landwirtschaft und der Jägerhof Rheindahlen, künftig bei Instagram und Facebook vertreten sind, um noch mehr Bierinteressierte zu erreichen und sie stets über Neuigkeiten zu informieren.

Auch die Homepage www.bolten-brauerei.de müsste mal wieder überarbeitet werden, außerdem ist ein Newsletter in Planung. Ihren neuen Arbeitsplatz wird Gracia Sacher mit dem Fahrrad erreichen. Das bedeutet aber nicht, dass sie bei Verkostungen große Mengen des Gerstensaftes zu konsumieren gedenkt. Sie ist schließlich Genusstrinkerin.