1. NRW
  2. Städte
  3. Korschenbroich

Korschenbroich: Bahn will Geräuschquelle in Kleinenbroich beheben

Lärm in Kleinenbroich : Bahn will Geräuschquelle am Montag beheben

Ein Knallen schreckt Peter Kamper immer dann auf, wenn ein Zug durch Kleinenbroich fährt. Auf seinen Hinweis hin will sich die Deutsche Bahn nun dem Problem schnell annehmen.

Beim Lärmproblem an der Bahnstrecke in Kleinenbroich scheint es eine schnelle Lösung zu geben. Anwohner Peter Kamper hatte über ein regelmäßiges Knallen berichtet, wann immer ein Zug den Streckenabschnitt zwischen Bahnhof und alter Gleisunterführung überquere (wir berichteten). Die Bahn hat die Stelle nun überprüft und will am Montag eine „Sofortmaßnahme durchführen“.

„Wir haben etwas an der Gleisoberfläche gefunden“, sagt eine Bahnsprecherin. „Die entsprechende Stelle muss abgeschliffen werden.“ Dadurch, dass die Bahnstrecke häufig befahren werde, sei eine solche Abnutzungsspur vollkommen normal und für den Zugverkehr habe auch keine Gefährdung bestanden. Man könne sich das in etwa so wie bei einem Schlagloch im Asphalt vorstellen, erklärte die Sprecherin.

Dennoch habe sich die Deutsche Bahn entschlossen, schnell zu reagieren, „sodass die Anwohner tatsächlich auch entlastet werden“. Denn auch wenn der Schaden nicht gefährlich sei, eine Geräuschbelastung gehe von ihm aus. Umso wichtiger sei es, so die Sprecherin, dass entsprechende Anliegen an die Bahn vorgebracht würden, damit dort jeweils Abhilfe geschaffen werden kann.

Beim Anruf in unserer Redaktion hatte Kamper noch beklagt, dass sich seit Jahren niemand um das Problem kümmere. Am Ende geht es dann vielleicht doch ganz schnell.

Sie haben ein Anliegen? Sie können uns per Anruf (Montag bis Freitag) unter der Telefonnummer 02161 244278 erreichen, oder schreiben Sie uns eine E-Mail (bitte Rückrufnummer angeben), Stichwort „Bürgermonitor“, an redaktion.korschenbroich@ngz-online.de.