1. NRW
  2. Städte
  3. Korschenbroich

Korschenbroich: Anwohner in Kleinenbroich beschwert sich über Bahnlärm

Bürgermonitor : Kleinenbroicher Anwohner beschwert sich über Bahnlärm

Peter Kamper wohnt in der Nähe der Bahnstrecke. Dort wird er regelmäßig von einem Knall aufgeschreckt. Immer dann, wenn Züge eine nahe Weiche überqueren. Die Bahn will sich die Strecke noch einmal ansehen.

Peter Kamper ärgert sich schon länger über die Deutsche Bahn. Mit entsprechendem Interesse hat er auch den Text über Zustand des Kleinenbroicher Bahnhofs gelesen. Ihm geht es allerdings nicht um Müll, Vandalismus oder ausufernd wachsendes Gebüsch. Sein Problem ist akustischer Natur. Kamper ärgert sich über den Lärm, den die vorbeifahrenden Züge in Kleinenbroich verursachen.

„Ich kann jedes einzelne Rad hören“, sagt Kamper. „Es knallt ganz furchtbar.“ Das Problem ist laut Kamper eine Weiche, die sich zwischen dem Kleinenbroicher Bahnhof und der alten Gleisunterführung befindet. Immer wenn ein Zug über die Weiche fahre, knalle es. So sehr, dass Kamper in seinem Zuhause hochschrecke.

„Seit ein paar Jahren bemühe ich mich schon, damit sich jemand um das Problem kümmert“, sagt Kamper. Doch bislang sei er nicht auf offene Ohren gestoßen. So knallt es weiter und Kamper findet keine Ruhe.

Auf Anfrage unserer Redaktion gibt die Deutsche Bahn an, von einem Lärmproblem im Korschenbroicher Stadtgebiet nichts zu wissen. „Aktuell liegen uns keine Erkenntnisse oder weitere Informationen zu einer potentiell erhöhten Lärmentwicklung vor“, teilt eine Bahnsprecherin mit. Sie kündigt allerdings an, dass sich die Bahn den Streckenabschnitt aufgrund des Hinweises noch einmal ansehen will. Vielleicht findet dann auch Peter Kamper bald Ruhe.

Ihr Thema, bitte! Sie haben ein Anliegen? Am schnellsten geht’s per Anruf unter 02161 244278 oder Mail an redaktion.korschenbroich@ngz-online.de.