Korschenbroich: 200 Reiter beim Hans-Mösli-Turnier

Kleinenbroich: Ein Sommer-Sonntag der Reiter

Das Hans-Mösli-Turnier fand zum achten Mal auf der Reitanlage Klitzenhof statt.

Der Reitsport hat, vor allem bei jungen Frauen, nichts von seiner Beliebtheit eingebüßt. Im vergangenen Jahr gingen beim Hans-Mösli-Turnier 240 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Start, die Veranstaltung dauerte bis 20.30 Uhr. „Diesmal, beim 40. Turnier, haben wir die Teilnehmerzahl auf 200 begrenzt“, sagte Bertel Peiffer, der Vorsitzende des Reitercorps Kleinenbroich als Veranstalter. Das Turnier am Sonntag fand zum achten Mal auf der Reitanlage Klitzenhof statt.

„Schritt, Mittelschritt, im Arbeitstempo Trab“: Die Teilnehmerinnen des Dressurwettbewerbs Klasse A, mussten einiges können. Michelle Tillemanns und Kerstin Esch leiteten das Turnier. Die große Zahl der Sponsoren, der Besuch des stellvertretenden Bürgermeisters Hans-Willi Türks, das alles unterstrich den gesellschaftlichen Rang dieses Turniers. Laura Müller war eine der Reiterinnen: „Ich habe mein eigenes Pferd, das Reiten ist seit meinem siebten Lebensjahr meine große Leidenschaft“, sagte die 23-jährige Studentin aus Kaarst. Und sie erklärte, in den letzten Monaten viel trainiert zu haben.  Ja, ein bisschen aufgeregt sei sie schon.

  • Korschenbroich : Hans-Mösli-Turnier begeistert die Reiter

Viele Besucher ließen es dafür umso entspannter angehen: Es war ein schöner Sommer-Sonntag auf dem Land. Markus Lück hatte als Parcoursbauer die Aufgabe, dass die Hindernisse in der richtigen Reihenfolge, der korrekten Höhe und dem vorgeschriebenen Abstand aufgebaut wurden. Während die Dressurwettbewerbe, die bis zur Mittagspause liefen, fest in Damenhand sind, sind bei den Springwettbewerben einige wenige junge Männer vertreten gewesen. Einer davon war Lennart Tillmann. Der Zehnjährige, dessen Eltern einen Reitstall auf Gut Neuhausen betreiben und dessen Onkel Gilbert Tillmann es zum Derby-Sieger in Hamburg gebracht hatte, war einer von knapp zehn männlichen Startern. Er mischte beim Springwettbewerb Klasse A mit Stechen mit.

Mehr von RP ONLINE