1. NRW
  2. Städte
  3. Korschenbroich

Korschenbroich: 15 Sporthelfer am Gymnasium ausgebildet

Einsatz auch an Grundschulen angedacht : 15 Sporthelfer am Gymnasium Korschenbroich ausgebildet

In Sportvereinen gibt es bereits einen Übungsleiter-Mangel zu spüren. Die Ausbildung soll auch dazu beitragen, junge Menschen an die Mitarbeit in Vereinen heranzuführen.

15 Schüler wurden im zurückliegenden Schuljahr als Sporthelfer am Gymnasium Korschenbroich (GyKo) ausgebildet. Amelie, Dominique, Greta, Johanna, Julian, Lana, Lasse N., Lasse P., Lotta, Luisa, Magdalena, Mia, Nisha, Selin, Tom werden künftig aktiv Pausenspielzeug anbieten – und das nicht nur am GyKo. Sporthelfer sind speziell ausgebildete junge Menschen, die Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote für Kinder und Jugendliche in Schulen und Sportvereinen gestalten und durchführen.

Schulleiter Andreas Müller erklärt: „Wir wünschen uns, dass die Sporthelfer auch an den Korschenbroicher Grundschulen eingesetzt werden und so die Schullandschaft weiter zusammenwächst.“ Luitger von der Stein, Lehrer in Düsseldorf und zugleich beim Korschenbroicher Leichtathletik-Club engagiert, ergänzt: „Im Sportverein spüren wir den Übungsleiter-Mangel. Junge Menschen frühzeitig heranzuführen und ihnen die Möglichkeit der Mitarbeit in einem Verein als Übungsleitung aufzuzeigen, ist ein sinnvoller Ansatz, sodass ich mich sehr gerne engagiert habe.“

  • links Wilfried Wolf, Mitte sÄG 50plus
    Wilfried Wolf aus Korschenbroich : Seit 30 Jahren Übungsleiter der Herzsportgruppe
  • Jugendbotschafterin Klara Kuchta verteilt derzeit Flyer
    Für Kinder und Jugendliche in Korschenbroich : Erstes stadtweites Kleinspiel-Turnier in vier Ortsteilen
  • Eine Mädchenturnriege aus dem Jahr 1923.
    Die Geschichte des BTSC : Vom Turnclub zum modernen Sportverein

Jonas Biskamp-Vanflorep, Fachkraft bei „NRW bewegt seine Kinder“ vom Sportbund Rhein-Kreis Neuss, hat die Schule besucht: „Wir freuen uns sehr, dass die Schule auch im nächsten Schuljahr beabsichtigt, die Ausbildung fortzusetzen. Mit Katharina Cremer konnte eine Sportlehrerin in der Zwischenzeit zur Ausbilderin geschult werden, sodass mit ihr im Zusammenspiel mit Luitger von der Stein gute Voraussetzungen herrschen.“ Weitere Schulen seien dazu aufgefordert, in das Projekt einzusteigen.

Damit die Sporthelfer bei ihren Einsätzen gut zu erkennen sind, wurden ihnen neben den Zertifikaten entsprechende T-Shirts überreicht.