1. NRW
  2. Städte
  3. Korschenbroich
  4. Kommunalwahl

Kommunalwahl 2020 Korschenbroich: Die Partei setzt im Wahlkampf auf Freibier

Die Partei Korschenbroich : Mit Freibier durch den Wahlkampf

Neben CDU und Grünen setzt auch Die Partei um Bürgermeister-Kandidat Thomas Weinmann auf kreative Aktionen. Alkohol spielt dabei eine große Rolle.

Waldspaziergänge, Kapellengespräche – im Corona-Wahlkampf verlagern die Parteien den Stimmenfang nach Draußen und überlegen sich neue Aktionen. Hinter den Beispielen von Grünen und CDU will auch Die Partei Kostenpflichtiger Inhalt mit ihrem Bürgermeisterkandidaten Thomas Weinmann nicht zurückstecken.

„Wir haben an jeden Haushalt in Korschenbroich Autogrammkarten verschickt“, sagt er. „Insgesamt 10.000 Stück.“ Diese werde er auf Wunsch bei einem „Kapellen- ähm Kneipengespräch“ am Donnerstagabend im Mühleneck live signieren. Auch ein Infostand und ein Stammtisch seien für die heißen Wahlkampfphase noch geplant.

Auf der Rückseite der Weinmann-Autogrammkarte, die mit dem Wahlkampfslogan „Korschenbroich kann mich mal... wählen!“ beschriftet ist, finden sich auch noch einmal die „Wahlversprecher“ der Partei Die Partei. Neben auch bei mancher politischen Konkurrenz anschlussfähigen Forderungen wie Tempo 30 in allen Ortskernen und einem kostenlosen Bürgerbus, fordert Die Partei dort unter anderem auch einen „250-Euro-Kneipengutschein für Biertrinker“.

Passend dazu, hat sich Weinmann auch etwas für seine Wahlkampfauftritte überlegt. Beim Autogramme-Schreiben und dem Infostand soll es Freibier geben. Passend dazu hat Die Partei Bierdeckel mit einem ihrer Wahlplakat-Motive drucken lassen. Vielleicht lassen sich nach dem ersten Bier die künftigen Wähler auch noch einfacher überzeugen.